Nach seinem Bundesliga-Eklat

Wo trägt Herrlich seine Maske? Augsburg-Trainer sorgt erneut für Lacher - „Bestimmt im Supermarkt gelernt“

Bundesliga: Augsburgs Trainer Heiko Herrlich leistete sich während der Quarantäne einen Schnitzer. Nun sorgt er erneut für Lacher - wo trägt er seine Maske?

  • Der FC Augsburg befindet sich derzeit in Isolation und zog am Montag in ein Hotel.
  • Dort passierte dem FCA-Coach Heiko Herrlich ein kurioser Fauxpas mit weitreichenden Folgen.
  • Nun sorgte er erneut für einen Lacher.

Update vom 28. Mai: Nach dem torlosen Remis gegen Paderborn ist der FCA weiterhin nicht gerettet. Nun geht es gegen stark aufspielende Herthaner. Wir sind im Konferenz-Ticker für Sie mit dabei.

Update vom 25. Mai: Was lange währt, wird endlich gut: Heiko Herrlich musste eine gefühlte Ewigkeit auf sein Bundesliga-Comeback warten. Wegen der Corona-Krise musste sich der neue Augsburg-Trainer lange gedulden, sein Supermarkt-Fauxpas vereitelte dann auch noch das eigentliche Debüt auf der FCA-Trainerbank.

In Gelsenkirchen war es am Sonntag dann endlich so weit - und die bayerischen Schwaben lieferten ordentlich ab: Augsburg gewann mit 3:0 gegen Schalke, lieferte von vorne bis hinten einen eiskalten Auftritt ab.

Heiko Herrlich: Augsburg-Trainer sieht Sieg bei Bundesliga-Comeback - und sorgt erneut für Lacher

Herrlich dirigierte seine neue Mannschaft von der Seitenlinie aus zu einem wichtigen Dreier. Dabei lieferte der Coach aber gleich wieder Corona-Stoff, der den einen oder anderen Fußballfan zum Lachen brachte. Denn: Herrlich trug seinen Mundschutz am Arm

Das hat er bestimmt im Supermarkt gelernt“, vermutete schnell ein Twitter-User. Natürlich ist der Mundschutz als Kapitänsbinde ein weit weniger dramatischer Umstand als Herrlichs Ausflug aus dem Quarantäne-Hotel. Die Trainer der Bundesliga* sollen die Maske auf der Bank tragen, wenn sie aber aktiv mit Anweisungen ins Spiel ihrer Mannschaft eingreifen möchten, dürfen sie den Mundschutz abnehmen. 

Heiko Herrlich bei seiner Augsburg-Premiere - mit Mundschutz am Arm.

Herrlich verzichtete gegen Schalke schließlich gänzlich auf die Maske und platzierte sie eben in der Armbeuge - dabei hätte er ob der Vorstellung seiner Elf eigentlich entspannt auf der Bank Platz nehmen können. Kurios: Selbst bei der anschließenden Pressekonferenz hatte Herrlich noch seine „Mundschutz-Kapitänsbinde“ um den linken Arm geschnallt (siehe Video oben).

Hansi Flick musste zuletzt gegen Frankfurt zwischenzeitlich ebenfalls eingreifen. Am Ende gab es für den FCB aber doch einen deutlichen Sieg. Nun steht der Klassiker gegen Dortmund an - Flick spricht zuvor bei der Pressekonferenz*.

Heiko Herrlich: Kleinlaute Entschuldigung nach Bundesliga-Eklat - Augsburg-Trainer: „Naiv, dumm oder doof“

Update vom 20. Mai:  Heiko Herrlich ist seit März 2020 Trainer des FC Augsburg. Wegen der Corona-Krise musste er zwei Monate auf sein erstes Spiel warten - und stand sich dann auch noch selbst im Weg. Weil er trotz Quarantäne in einen Supermarkt ging, um Zahnpasta und Hautcreme zu besorgen, verpasste er sein Bundesliga-Comeback und musste sich somit am vergangenen Wochenende weiter gedulden. 

Nach seiner kuriosen Pressekonferenz und der daraus resultierenden Konsequenz, die Mannschaft beim Bundesliga-Restart nicht zu betreuen, meldete sich Heiko Herrlich nun wieder zu Wort. „Ich war naiv, dumm oder doof, wie auch immer Sie das bezeichnen möchten“, sagte der 48-Jährige der Bild. „Ich habe aber zu keiner Zeit gegen behördliche Hygienemaßnahmen verstoßen.“

Heiko Herrlich: Nach Quarantäne-Foul - Augsburg-Trainer erklärt Bundesliga-Eklat

Herrlich erklärte weiter, dass er „von der Skurrilität der Szene erzählen“ wollte. Er sei „so im Tunnel der Spielvorbereitung“ gewesen. „Mir wurde aber dann klar, dass ich gegen die Quarantäne-Maßnahmen der DFL verstoßen habe“, berichtete der Augsburger Trainer, der viel Kritik einstecken musste, weiter. 

Dass er wegen seines unerlaubten Ausflugs besonders im Fokus stand, war für Herrlich aber kein Problem. „Ich habe eine hohe Frustrations-Toleranz. Es gab zu Recht Kritik. Auch den Hohn und Spott kann ich ertragen.“ Herrlich kehrte nach zwei negativen Coronatests am Montag zu seinem Team zurück. 

Heiko Herrlich: Bundesliga spottete über Augsburg-Coach - er ist bereit für sein Comeback

Wenn alles glatt läuft, kommt es für Herrlich dann am Sonntag in Schalke zu seinem Bundesliga-Comeback. Der einstige Goalgetter ist gerüstet: „Wenn Sie wissen wollen, ob ich noch am Boden liege, mir Blut aus der Nase läuft wie einem angeschlagenen Boxer: Nein! Ich bin in guter Verfassung“, versicherte er der Bild.

Währenddessen dürfen sich die Fans bald wieder auf Spiele im DFB-Pokal freuen. Dort trifft der FC Bayern auf Eintracht Frankfurt - ebenso wie am kommenden Wochenende. Die Partie können Sie hier im Live-Ticker verfolgen.

Söder rüffelt FCA-Coach Heiko Herrlich und mahnt die Bundesliga

Update vom 16. Mai: Wenn der FC Augsburg um 15.30 Uhr gegen den VfL Wolfsburg wieder in die Bundesliga startet, wird Neu-Coach Heiko Herrlich auf der Trainerbank fehlen. Der 48-Jährige hatte gegen die Hygieneregeln der DFL verstoßen, wie er auf der Pressekonferenz vor dem Duell gegen die Wölfe selbst zugab (siehe Erstmeldung). Die Reaktionen auf den Fauxpas des früheren Leverkuseners sind indes äußerst unterschiedlich. 

FCA-Geschäftsführer Stefan Reuter stellte klar, man können den Herrlich-Fall „überhaupt nicht“ mit dem von Salomon Kalou vergleichen und betonte: „Es war ein Fehler, aber Heiko hat durchaus die Konsequenzen gezogen.“

Auch Michael Rummenigge hat deutlich Partei für Herrlich ergriffen. „Dass er nun nicht auf der Bank sitzt, halte ich persönlich für komplett übertrieben, ja sogar für blödsinnig“, schrieb der 56-Jährige im am Samstag veröffentlichten Beitrag für das Redaktions Netzwerk Deutschland. „Andere Menschen dürfen doch auch einkaufen gehen, warum also die Fußballer nicht? Auch, dass sie einkaserniert wurden wie Verbrecher, finde ich wahnsinnig.“

Etwas deutlicher wurden hingegen HSV-Sportdirektor Jonas Boldt sowie der bayerische Ministerpräsident Markus Söder

Boldt erklärte, er habe „das nicht geglaubt. Ich dachte, es sei ein Witz. Das ist ja kein 20-jähriger Spieler, sondern ein erwachsener Mann, der dieses Thema (sich an die Hygieneregeln zu halten, d. Red.), auch vorleben sollte.

Auch aus der Politik gibt es Reaktionen. Am Freitag sagte CSU-Mann Markus Söder bei Bild live: „Sollte es mehrere solcher Fälle geben, steht die Liga enorm in der Bewährungsprobe. Ich kann nur mahnen: Das ist kein Spaß.“

Heiko Herrlich: Augsburg neuer Coach litt einst an einem Gehirntumor

Update vom 15. Mai: Der Schuss ging nach hinten los: Heiko Herrlich und sein Schwank aus der Quarantäne sorgen dafür, dass er weiter auf sein Bundesliga-Comeback warten muss. Damit zog der Augsburg-Trainer Konsequenzen nach seinem Auftritt auf einer schon jetzt legendären Pressekonferenz.

Seine Supermarkt-Geschichte beendet er mit: Die Frau an der Kasse „hätte dann sicher auch gedacht: Was haben wir da für einen Trainer geholt, wenn sie mich erkannt hätte?“ Es verwundert schon, dass ausgerechnet Heiko Herrlich die Regeln bricht. Schließlich litt er einst an einem Gehirntumor, um die Jahrtausendwende stand es plötzlich kritisch um den Torjäger. 

Heiko Herrlich: Augsburg-Trainer litt einst an einem Gehirntumor

Die Behandlung schlug an, Herrlich wurde gesund. Über die Therapie sagte er einst gegenüber dem Fußball-Magazin 11 Freunde: „Ich nahm sieben Kilo ab. Ich konnte nichts mehr schme­cken, nichts mehr rie­chen. Mir fielen die Haare aus. Jeden Tag ging wieder ein Stück Lebens­qua­lität flöten. Ich fiel in eine schwere Depres­sion. Ich wurde zum Hypochonder. Hatte ich irgendwo ein Zwi­cken, dachte ich: Mein Gott, jetzt hast du auch noch Leber­krebs! Ich war voll der Psycho. So ging das ein halbes Jahr lang. Die schlimmste Zeit meines Lebens.“

Wer Heiko Herrlich kennt, der weiß: Auf Pressekonferenzen gibt er sich gerne ehrlich oder wird nachdenklich. Unvergessen sind beispielsweise seine Auftritte beim damaligen Regionalligisten SSV Jahn Regensburg oder zuletzt auch bei Bayer Leverkusen, als er immer wieder betonte, dass er nach dem „Beppo-Prinzip“ handle. „Das war der Straßenkehrer bei Momo. Der hat auch immer nur auf den nächsten Meter geschaut und nicht auf das Ende der Straße. Daher schauen wir auch nur auf den nächsten Schritt.“ Herrlich ist seit März Trainer beim FCA - und muss nun noch weiter auf sein erstes Spiel für seinen neuen Arbeitgeber warten. Dass sich ausgerechnet er nicht an die Regeln gehalten hat, verwundert ob seiner Vorgeschichte enorm.

Heiko Herrlich: Bundesliga-Eklat wegen Zahnpasta und Hautcreme - FCA-Trainer stellt Arbeit ein

Erstmeldung vom 14. Mai: Augsburg - Einige Protagonisten der Fußball-Bundesliga* scheinen nicht mit den neuen Corona-Auflagen des DFB-Konzepts zur Bundesliga-Fortsetzung* warmzuwerden. Nach dem mehr als misslungenen Facebook-Live-Video des Hertha-Stürmers Salomon Kalou gestand Augsburgs Coach Heiko Herrlich einen Corona-Fauxpas, der sich jedoch nicht mit dem Kalou-Skandal vergleichen lässt. Doch hat er auch diesmal Folgen für den Beteiligten.

Heiko Herrlich: Kurioses Missgeschick in Supermarkt wegen Drogerie-Artikeln

„Wir sind im Hotel in Quarantäne und sollen da eigentlich auch nicht rausgehen. Es gibt aber Situationen, die es einfach erfordern“, fing Trainer Herrlich sein kurioses Geständnis auf der Pressekonferenz am Nachmittag an. Dem Übungsleiter der Fuggerstädter fehlten nach eigener Aussagen wichtige Hygieneprodukte. „Ich habe keine Zahnpasta, die ist am Ausgehen, und keine Hautcreme mehr gehabt, und dann bin ich mit meinem Trainingsanzug in der Nähe zu einem Supermarkt gegangen.“ Herrlich machte sich also auf den Weg in den nächsten Supermarkt

Heiko Herrlich: Supermarkt-Fauxpas - mit Folgen

Doch dann ging die „Reise“ erst los. „Auf dem Weg dahin habe ich gemerkt, dass ich meine Schutzmaske vergessen habe, bin nochmal hoch aufs Zimmer, habe die geholt. Ich bin dann da rein und da war zufällig eine Verkäuferin, die mich direkt darauf hingewiesen hat, dass man hier nur mit Wagen reinkommt.“ Nachdem er erst Geld wechseln musste, um für seine zwei Produkte einen Einkaufswagen zu holen, folgte jedoch das nächste Missgeschick. Herrlich vergaß den Wagen diesmal einfach und musste wieder kehrt machen. „Die Frau hat mich komisch angeschaut. Ich habe den Wagen draußen geholt“, so Herrlich.

Heiko Herrlich: Paukenschlag am Abend - Trainer wird Team am Samstag nicht betreuen

Doch dann folgte am Abend der Paukenschlag: Herrlich bezog auf der FCA-Homepage Stellung zu den Vorkommnissen und kündigte Folgen an. „Ich habe einen Fehler gemacht, indem ich das Hotel verlassen habe“, sagte der Trainer. Er könne das nun „nicht ungeschehen machen“ und sei mit der Aktion in seiner „Vorbildfunktion gegenüber meiner Mannschaft und der Öffentlichkeit nicht gerecht geworden“. Er werde nun konsequent sein und zu seinem Fehler stehen und zudem das „Training morgen nicht leiten und die Mannschaft auch nicht am Samstag im Spiel gegen Wolfsburg betreuen.“

Neben diversen Maßgaben steht im DFL-Konzept zur Fortsetzung des Spielbetriebs* in der Corona-Krise geschrieben: „Als weitere Sicherungsmaßnahme werden mindestens die letzten 7 Tage vorSaisonbeginn* als Trainingslager in Quarantäne verbracht, wobei die regelmäßige Abstrichtestung fortgesetzt wird.“ Seit Montag befindet sich der gesamte Kader und Trainerstab des FC Augsburg im Hotel „Schempp“ in Bobingen in der vereinbarten Quarantäne.

ajr

Rubriklistenbild: © dpa / Martin Meissner

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare