4. Spieltag in der Champions League

Wieder Drama! VAR-Chaos bringt Gladbach um die Punkte - Inter-Trumpf sticht doppelt

Romelu Lukaku (Mitte) traf zweimal im Hinspiel gegen Gladbach.
+
Romelu Lukaku (Mitte) traf zweimal im Hinspiel gegen Gladbach.

Borussia Mönchengladbach zeigte gegen Inter keine schlechte Leistung, doch am Ende standen die Fohlen ohne Punkte da. Der Live-Ticker zum Nachlesen.

  • Borussia Mönchengladbach - Inter Mailand 2:3 (1:1)
  • Die Borussia führt die Tabelle in der Champions-League-Gruppe an.
  • Die Mannschaft von Marco Rose trifft am Dienstagabend auf Inter Mailand, im Hinspiel gab es ein Remis.
  • Ein Sieg wäre ein weiterer Meilenstein auf dem Weg ins Achtelfinale.

Borussia Mönchengladbach - Inter Mailand 2:3 (1:1)

Aufstellung Gladbach:Sommer - Lainer, Jantschke (46. Zakaria), Ginter, Wendt (78. Wolf)- Neuhaus, Kramer - Thuram, Stindl (70. Embolo), Lazaro - Plea
Aufstellung Inter:Handanovic - Skriniar, de Vrij, Bastoni - Brozovic - Darmian (60. Hakimi), Barella, Gagliardini, Young (88. Perisic) - Lukaku, Martinez (71. Sanchez)
Tore:0:1 Darmian (17.), 1:1 Plea (45.+1), 2:1 Lukaku (64.), 3:1 Lukaku (73.), 3:2 Plea (75.)

>>>AKTUALISIEREN<<<

Nach dem Spiel ist vor allem aufgrund der Entscheidung um das annullierte 3:3 von Alassane Plea ein Diskussionspunkt für Trainer Marco Rose, der sofort den Weg zum Schiedsrichter sucht. Doch auf dem Papier steht eine 2:3-Niederlage für die Borussia. Doch noch ist alles drin, denn die Gladbacher führen nach wie vor mit acht Punkten die Tabelle an, dahinter stehen Donezk und Real Madrid mit je sieben Punkten. Durch den Sieg hat sich Inter wieder in Position gebracht und steht mit fünf Zählern auf platz vier.

ABPFIFF

90. Minute +6: Nach exakt sechs Minuten Nachspielzeit pfeift Referee Makkiele die Partie ab, die Gladbacher scheitern vorerst am Achtelfinal-Einzug.

90. Minute +5: Nun gibt es wieder einen Freistoß für die Borussia, Bastoni holt sich noch eine gelbe Karte ab. Doch der Freistoß bringt nichts ein. Es sieht nach einem Sieg für Inter aus.

90. Minute +3: Die Gäste verschanzen sich vor dem eigenen Tor, parallel sind die Kraftreserven der Borussia erschöpft. Reicht es noch für einen guten Angriff?

90. Minute: Die Nachspielzeit beträgt sechs Minuten. Noch hat die Borussia also Zeit, um den Ausgleich zu erzielen.

87. Minute: Ex-Bayern-Spieler Ivan Perisic kommt nun für Young.

83. Minute: Und es wird tatsächlich annulliert! Beim Schluss vom Plea stand Embolo wohl etwas behindernd in der Schusslinie und damit im Sichtfeld von Handanovic, eine äußerst schwere Entscheidung! Schade für die Borussia, Trainer Marco Rose ist geladen und lässt seinem Frust verbal freien Lauf und sieht dafür die gelbe Karte.

82. Minute: TOOOR für die Borussia! Und das ist der Ausgleich für die Borussia durch Alassane Plea, doch Breel Embolo stand wohl im Sichtfeld von Keeper Handanovic! Das Tor wird noch gecheckt...

78. Minute: Nach einer vergebenen hundertprozentigen Torchance für Inter durch Young wechselt die Borussia erneut offensiv. Für Oscar Wendt kommt Hannes Wolf ins Spiel.

76. Minute: Nach einem recht einfachen Ballverlust von Alexis Sanchez ist Thuram gedankenschnell und spielt seinen Sturmpartner Plea an, der sich seine Chance nicht nehmen lässt und zum 2:3-Anschluss trifft. Tolle Moral der Rose-Elf!

73. Minute: Und wieder ein TOR für Inter! Der eingewechselte Alexis Sanchez spielt Hakimi sehenswert an, der Rechtsaußen spielt einen überlegten Ball in die Mitte, wo Lukaku völlig frei steht und cool vor Sommer zum 3:1 einschiebt. War das die Entscheidung?

71. Minute: Lautaro Martinez geht bei Inter vom Platz, für ihn kommt Alexis Sanchez. Zuvor holte sich Barella noch die gelbe Karte ab, er hatte den Ball weggeschlagen.

70. Minute: Nun wechselt Rose offensiv: Kapitän Lars Stindl geht, für ihn kommt Breel Embolo.

68. Minute: Die Reaktion der Gladbacher bleibt bislang aus, kommt noch etwas vom Gastgeber, der bislang so viel investiert hat.

64. Minute: TOR für Inter! Und da ist die erneute Führung für die Gäste! Thuram wird unsanft vom Ball getrennt, Lukaku bekommt den Ball von Brozovic perfekt in den Lauf gespielt und setzt sich im Eins-gegen-Eins mit Zakaria durch. Sein satter Schuss landet im langen Eck, ein typisches Lukaku-Tor!

62. Minute: Inter lauert auf die Lücken im Gladbacher Defensivverbund und wird fündig! Lautaro Martinez kommt nach einer tollen Ablage von Lukaku aus rund zwanzig Metern zum Abschluss und setzt den Ball an den Pfosten! Das war ganz schön knapp.

60. Minute: Der Torschütze Matteo Darmian geht nun vom Feld, Ex-BVB-Spieler Achraf Hakimi kommt nun in die Partie.

59. Minute: De Vrij stoppt Thuram unsanft bei einem Alleingang des Franzosen und sieht die gelbe Karte.

56. Minute: Inter-Star Lautaro Martinez liegt nach einem harten Zweikampf mit Lainer verletzt am Boden, doch es kann weitergehen.

Gladbach - Inter Mailand im Live-Ticker: Spannende zweite Hälfte - Beinahe-Lapsus bei Inter

54. Minute: Es bleibt ein ausgeglichenes Spiel mit Gelegenheiten auf beiden Seiten. De Vrij grätscht in einen Pass von Plea auf Thuram und klärt zur Ecke. Das war im ersten Moment nach einem Eigentor aus!

51. Minute: Gladbach macht es spielerisch gut und setzt in der zweiten Hälfte mit starken Ballstafetten Akzente. Nach einer herausgespielten Ecke löst sich Thuram nach einer Stindl-Ecke stark, bekommt seinen Kopfball jedoch nicht auf das Tor gezogen.

48. Minute: Die Borussia setzt sich etwas in der gegnerischen Hälfte fest, Inter lauert auf Konter. Sollten die Italiener dieses Spiel nicht gewinnen, wäre das Aus in der Gruppenphase besiegelt.

46. Minute: Inter stößt an, weiter geht es. Rose hat zur Pause gewechselt und bringt Zakaria für Jantschke.

Die beiden Mannschaften boten eine sehenswerte erste Halbzeit, in der sie sich jeweils gute Chancen herausspielten. Nach einer guten Viertelstunde kamen die Italiener, die besser ins Spiel kamen, in Führung. Nach einer halben Stunde zogen die Gladbacher das Tempo an und kamen in der Nachspielzeit des ersten Durchgangs noch zum Ausgleich.

HALBZEITPFIFF

45. Minute +1: TOR für die Borussia! In der ersten Minute der Nachspielzeit ist es soweit. Ginter flankt vor den Strafraum, wo Stindl mit einem direkten Pass Lazaro auf dessen rechtsn Seite findet. Der Österreicher flankt ebenfalls direkt in die Mitte, wo Plea goldrichtig steht und per Aufsetzer zum Ausgleich einköpft. Ein Wahnsinns-Spielzug der Borussia. Kurz darauf bittet der Referee die Teams zum Pausentee in die Kabinen.

45. Minute: Stindl geht gegen Bastoni im Strafraum zu Boden, doch es lag wohl kein entscheidender Kontakt vor - kein Elfer!

43. Minute: Die Gladbacher Bemühungen enden meist an der Abwehrkette der Mailänder, die eine starke Leistung bei diesem Auswärtsspiel zeigen.

40. Minute: Stefan Lainer klärt in höchster Not gegen Lukaku, zuvor hatte Martinez eine gute Chance vertändelt. Auch die Italiener sind drauf und dran, hier noch einen Treffer nachzulegen.

39. Minute: Kann die Elf vom Niederrhein noch einen Treffer vor der Pause markieren? Derzeit sieht es nach einem weiterhin spannenden Spiel aus, beide Teams sind hoch engagiert.

Gladbach - Inter Mailand im Live-Ticker: Borussia kommt besser in die Partie

36. Minute: Nun wird auch die Heimelf stärker! Handanovic klärt erst gegen Stindl und dann gegen Thuram. Nun häufen sich die Gladbacher Chancen.

33. Minute: Tolle Parade von Yann Sommer gegen Lautaro Martinez! Lukaku setzt den Argentinier mit einem perfekten Pass in Szene, der 23-Jährige kommt erst im zweiten Anlauf zum Abschluss, doch der Borussia-Keeper ist zur Stelle. Starke Szenen von beiden Akteuren.

31. Minute: Stindl bringt einen Freistoß aus guter Position scharf vor das Tor, doch kein Mitspieler sucht den Abschluss. Somit endet die gute Standard-Chance bei einem Abstoß für Inter. Kurze Zeit später bringt Lazaro einen starken Querpass vor das Mailänder Tor. Gladbach macht im Moment mehr Druck.

28. Minute: Weltmeister Christoph Kramer geht hart gegen Nicolo Barella in einen Luftzweikampf, der Italiener geht lautstark zu Boden und richtet sich kurze Zeit später wieder auf.

26. Minute: Oscar Wendt versucht es mit einem Schuss aus der Distanz, doch auf den ersten wirklichen Torschuss müssen die Borussen noch warten.

24. Minute: Was kann die Borussia nach dem Rückschlag noch im ersten Durchgang ausrichten? Eine echte Chance hat sich die Mannschaft von Marco Rose noch nicht herausgespielt, die Gäste stehen bislang stabil in der Defensive.

21. Minute: Die Gladbacher wissen noch nicht, wie sie auf das Gegentor reagieren sollen. Barella versucht es auf der Gegenseite mit einem Weitschuss, verfehlt das Tor jedoch um ein gutes Stück.

17. Minute: TOR für Inter Mailand! Gagliardini spielt Matteo Darmian auf rechts an, der zieht in den Strafraum ein und schließt vor Sommer ab. Die Kugel geht zwischen den Beinen des Schweizers aus spitzem Winkel ins kurze Eck, da sah Sommer im Gladbacher Kasten nicht wirklich gut aus.

15. Minute: Mega-Chance für Inter! Lukaku erobert sich den Ball, läuft in Richtung des Strafraums und chippt den Ball in den Rückraum. Da kommt Young angerauscht und verzieht und knapp! Bisher ist es ein sehr intensives Spiel zwischen den beiden Topteams.

Gladbach - Inter Mailand im Live-Ticker: Erste Riesen-Chance für Inter!

12. Minute: Die erste Druckphase der Mailänder scheint überstanden, nun sortiert sich die Borussia etwas. Beide Trainer sind laut an der Seitenlinie und coachen intensiv.

9. Minute: Die Borussia läuft den Gegner schon im ersten Drittel aggressiv an, was sich in Form von Ballgewinnen auszahlt. Stindl zieht Barella bei einem Ballverlust am Trikot und sieht die erste gelbe Karte der Partie.

6. Minute: Erste Großchance für Inter! Lautaro Martinez kommt nach einem Zuspiel von Darmian zum Abschluss, doch Jantschke grätscht in den Abschluss und klärt die Situation!

5. Minute: Inter versucht in den ersten fünf Minuten Druck aufzubauen, erst vier Treffer gelang der Elf von Antonio Conte erst in vier Partien. Doch die Gladbacher sind aus dem Rückspiel gewarnt und presse gut.

3. Minute: Die Gäste, die mit nur zwei Punkten am Tabellenende stehen, müssen heute ebenfalls punkten und scheinen bereits früh die Initiative übernehmen zu wollen. Gladbach zeigt sich auch aggressiv und ist von Beginn an wach.

1. Minute: Der Ball rollt im Borussia-Park! Hält die Elf von Marco Rose dem Druck Stand und holt die drei Punkte gegen die starken Gäste?

ANSTOSS

Update 20.57 Uhr: Die beiden Mannschaften laufen ein, die Champions-League-Hymne erklingt im leeren Borussia-Park. Sollten die Gladbacher Spieler diese Melodie noch etwas öfter hören wollen, muss heute möglichst ein Dreier gegen die Italiener gelingen.

Update 20.52 Uhr: Wenige Augenblicke noch bis zum Anpfiff, der niederländische Schiedsrichter Danny Makkelie wird die Teams in Kürze aufs Feld führen.

Gladbach - Inter Mailand im Live-Ticker: Trainer Rose zeigt sich selbstbewusst - „Ausgangssituation, die uns träumen lässt“

Update 20.45 Uhr: In wenigen Minuten geht es los, die Borussia sollte heute möglichst gewinnen, um sich den Einzug in die K.o.-Phase zu sichern. Im zweiten Spiel der Gruppe B führt Schachtar Donezk aktuell mit 2:0 gegen Real Madrid, womit beide Teams mit sieben Punkten nur einen Zähler hinter den Gladbachern stünden.

Gladbachs Sportdirektor Max Eberl „Wir hatten erst einmal sehr großen Respekt und haben gedacht es wird schwer. Jetzt sind wir nach vier Spieltagen Tabellenführer, wir haben viel richtig gemacht“, so der Manager. Die Stimmung in Gladbach ist gut, nun hofft die Borussia, auch nach dem fünften Spieltag an der Tabellenspitze zu stehen.

Update vom 1. Dezember, 20.30 Uhr: Noch eine halbe Stunde bis zum Anpfiff des wichtigen Champions-League-Spiels zwischen Gladbach und Inter Mailand. Kann die Borussia punkten und somit einen wichtigen Schritt in Richtung Achtelfinale machen?

Coach Marco Rose zeigte sich vor dem Spiel hochmotiviert. „Wir haben uns eine Ausgangssituation geschaffen, die uns träumen lässt. Jetzt müssen wir versuchen, das gegen einen starken Gegner nach Hause zu bringen“, meint der Trainer. „Wir wollen den letzten Schritt jetzt machen“, kündigt Rose am Sky-Mikrofon vor dem Spiel an.

Gladbach - Inter Mailand im Live-Ticker: Borussia mit einigen Wechseln in der Startelf

Update vom 1. Dezember, 20.05 Uhr: Nun ist die Aufstellung der Borussia draußen! Tony Jantschke wird in der Innenverteidigung Nico Elvedi ersetzen, auf rechts rückt Stefan Lainer in die Startelf. Herrmann, Embolo und Zakaria weichen im Vergleich zum Schalke-Spiel, dafür rücken Kramer und Stindl in die Anfangsformation.

Update vom 1. Dezember, 19.40 Uhr: Bald werden die Aufstellungen für die heutige Partie veröffentlicht. Borussia-Offensivspieler Jonas Hofmann erzielte beim Hinspiel in Mailand den Treffer zum zwischenzeitlichen 2:1-Führung. Der Nationalspieler wird heute jedoch aufgrund einer Oberschenkelverletzung fehlen. Zudem fehlen Marco Rose Stammspieler Ramy Bensebaini nach einem positivem Coronatest sowie Innenverteidiger Nico Elvedi, der ebenfalls mit einer Muskelverletzung ausfällt.

Gladbach - Inter Mailand im Live-Ticker: Marco Rose warnt vor Inter-Torjäger Lukaku

Update vom 1. Dezember, 19.15 Uhr: Für Mönchengladbach geht es ab 21 Uhr um den Einzug ins Achtelfinale der Champions League. Borussia-Trainer Marco Rose weiß, auf was es heute Abend ankommt. „Wir müssen richtig gut Fußball spielen gegen eine absolute Top-Mannschaft. Die Aufgabe könnte nicht größer sein für Borussia Mönchengladbach, aber der stellen wir uns sehr gerne“, meinte Rose bei der Pressekonferenz.

Besonders Inters Romelu Lukaku steht heute im Fokus, er erzielte im Hinspiel in Mailand erst den Führungstreffer und schließlich das Tor zum 2:2-Ausgleich in der letzten Spielminute. Rose bezeichnet den Belgier als „absoluten Zielspieler, physisch unglaublich stark. Inter richtet das gesamte Spiel auf ihn aus.“ Die Gladbacher sind also vor dem Torjäger gewarnt.

Gladbach - Inter Mailand im Live-Ticker: Borussia-Anhänger böllern den Gegner wach

Update vom 1. Dezember, 16.30 Uhr: Mit einem Sieg gegen Inter Mailand kann sich Borussia Mönchengladbach den Einzug ins Achtelfinale der Champions League sichern, einige Fans ließen sich darum zu einer recht unsportlichen Aktion hinreißen. Wie die dpa berichtet, wurden die italienischen Profis in ihrem Hotel in Mönchengladbach in den frühen Morgenstunden mit Böllern gestört.

Gegen 4 Uhr morgens wurden auf der Zufahrt des Dorint-Hotels pyrotechnisches Material in Form von Feuerwerksbatterien angebrannt. Wie Zeugen der Polizei berichteten, sollen mehrere dunkel gekleidete Personen beobachtet worden, die mit Autos vom Tatort flohen.

Gladbach - Inter Mailand im Live-Ticker: Borussia-Fans mit nächtlicher Botschaft an Inter-Profis - Rache für 1971

Im Zugangsbereich des Hotels präsentierten die Gladbacher Anhänger ein Transparent mit einer pikanten Aufschrift: „Ricordati Inter, things go better with Coke“ (zu Deutsch: Merke dir, Inter, die Dinge laufen besser mit Cola“). Passend dazu lagen einige Cola-Dosen im Eingangsbereich.

Das Motiv der Gladbacher Anhänger: Rache. Denn eine Cola-Dose war es, die vor 49 Jahren ein bedeutendes K.o.-Spiel im Europapokal zwischen Inter und Mönchengladbach entschied. Inter-Spieler Roberto Boninsegna wurde von der Dose getroffen und konnte nicht weiterspielen - das 7:1 der Gladbacher wurde im Zuge dessen annulliert. Die Borussia schied nach einem 0:0 im Wiederholungsspiel im Achtelfinale des Europapokals der Landesmeister 1971/72 aus, die Partie in Mailand ging mit 2:4 verloren.

Die Verantwortlichen der Borussia entschuldigten sich dem Bericht zufolge beim Gegner. Ob das einen gesunden Schlaf vor einem wichtigen Spiel ersetzt, wird sich ab 21 Uhr zeigen.

Gladbach - Inter Mailand im Live-Ticker: Fohlen vor wichtiger Champions-League-Aufgabe

Update vom 1. Dezember, 14.40 Uhr: Was ist heute Abend drin für Borussia Mönchengladbach? Die Fohlen haben Inter Mailand zu Gast und können mit einem Sieg ins Achtelfinale einziehen. Wer hätte bei der Auslosung gedacht, dass die Mannschaft von Trainer Marco Rose schon vorzeitig alles klar machen kann? Wir sind schon gespannt und berichten ab 20 Uhr im Live-Ticker.

Erstmeldung vom 30. November, 14.15 Uhr:
Mönchengladbach - In der Champions League* könnten alle vier deutschen Mannschaften ins Achtelfinale einziehen. Während sich der FC Bayern* bereits Platz eins sicherte, müssen Dortmund*, Leipzig und Mönchengladbach noch etwas zittern. Besonders die Gladbacher überraschten in ihrer „Todesgruppe“ mit Real Madrid und Inter Mailand und grüßen von der Tabellenspitze. Mit einem Sieg im Heimspiel gegen die Mailänder könnte die Elf vom Niederrhein den vorzeitigen Einzug in die Runde der letzten Sechzehn sorgen.

Gladbach - Inter Mailand im Live-Ticker: Borussia mit zwei Kantersiegen und viel Pech

Die Mannschaft von Trainer Marco Rose zeigte in den vergangenen Wochen vor allem auf internationaler Bühne starke Leistungen, in den letzten beiden Königsklasse-Spielen fuhr die Borussia zwei Kantersiege gegen Schachtar Donezk ein. Sowohl beim 6:0-Sieg in der Ukraine, als auch beim 4:0-Erfolg in der vergangenen Woche konnten die Gladbacher ihr Punkte- und Torkonto auffüllen. Gegen die großen Gegner Real Madrid und Inter Mailand hatte Gladbach zweimal Pech und ließ sich in beiden Spielen ein spätes 2:2-Ausgleichstor einschenken.

Gladbach - Inter Mailand im Live-Ticker: Italiener noch ohne Dreier in der Königsklasse - Rose-Elf vor Achtelfinal-Einzug

Die Vorzeichen sind am Dienstagabend jedoch grundverschieden, denn die Italiener sammelten in den ersten vier Spielen gerade einmal zwei Zähler ein und haben somit keine Chance mehr auf ein Weiterkommen. Inter-Trainer Antonio Conte muss zudem auf seinen Bundesliga*-Spezialisten Arturo Vidal verzichten, der sich bei der 0:2-Niederlage gegen Real Madrid die Gelb-Rote Karte einhandelte. In der Liga steht Inter aktuell auf Platz zwei und stellt die beste Offensive der Serie A, am Wochenende gewannen die Nerazzurri noch mit 3:0 in Sassuolo.

Angesichts der guten Ergebnisse des Gegners muss sich Mönchengladbach aber keineswegs verstecken, am Wochenende holte die Rose-Elf einen ungefährdeten 4:1-Sieg gegen Bundesliga*-Sorgenkind FC Schalke 04*. Nun möchte Marco Rose den Schwung aus den letzten Partien auch mit in das erste Endspiel um den Achtelfinal-Einzug mitnehmen. (ajr) *tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare