Gladbacher Talent

Wohnungssuche in Dortmund? Anzeichen auf Dahoud-Wechsel verdichten sich

Mahmoud Dahoud könnte Borussia Mönchengladbach schon bald Richtung Dortmund verlassen.
+
Mahmoud Dahoud könnte Borussia Mönchengladbach schon bald Richtung Dortmund verlassen.

Dortmund - Im vergangenen Sommer blitzte Borussia Dortmund bei Mönchengladbach wegen Mahmoud Dahoud ab, im zweiten Anlauf soll es klappen. Es gibt wohl immer mehr Indizien, die für einen Wechsel sprechen.

Schon in den vergangenen Wochen gab es immer wieder Gerüchte, wonach Mahmoud Dahoud in der kommenden Saison von der Borussia aus Mönchengladbach zu der nach Dortmund wechselt. Die beiden Seiten seien sich schon über einen Transfer im Sommer einig, hieß es bereits. Die Fohlen wollen den bis 2018 datierten Vertrag des 21-Jährigen zwar verlängern, ein entsprechendes Angebot soll dem Syrer bereits vorlegen - doch der zögert. Nicht nur das deutet auf einen vorzeitigen Abschied hin.

Die Rheinische Post will aus dem Umfeld des BVB erfahren haben, dass Dahoud ziemlich sicher bald in Schwarz-Gelb auflaufen wird. Zudem soll sich der Wunschspieler von Trainer Thomas Tuchel bereits Immobilien in der Nähe von Dortmund angesehen haben. Auch wenn noch nichts fix ist: Es deutet sich ein Wechsel an.

Doch keine Ausstiegsklausel?

Allerdings dürfte Dahoud nicht ganz so billig werden für die Dortmunder. Laut RP gebe es nämlich keine Ausstiegsklausel im Arbeitspapier des 21-Jährigen, sodass eine Ablöse in Höhe von 20 bis 30 Millionen Euro fällig werden dürfte.

Bereits im vergangenen Sommer soll sich Borussia Dortmund intensiv um Dahoud bemüht haben, doch Gladbachs Manager Max Eberl ließ das Talent nicht ziehen. Vielleicht klappt es ja jetzt im zweiten Anlauf.

Inzwischen soll sich auch BVB-Trainer Thomas Tuchel mit dem umworbenen Talent getroffen haben, um Dahoud von einem Wechsel zu überzeugen.

Verpassen Sie keine Nachricht zu Borussia Dortmund und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare