Verdacht auf Mittelfußbruch bei Großkreutz

London - Borussia Dortmunds Fußball-Profi Kevin Großkreutz hat im Champions League-Finale gegen Bayern München möglicherweise einen Mittelfußbruch erlitten. Dies bestätigte BVB-Mannschaftsarzt Markus Braun in London der Nachrichtenagentur dpa.

Sollte sich die erste Diagnose bestätigen, fällt der nominierte Großkreutz auch für die Spiele der deutschen Fußball-Nationalmannschaft bei der USA-Reise aus. Der Dortmunder Profi sollte eigentlich zu den Partien der DFB-Auswahl gegen Ecuador am Mittwoch und die USA am 2. Juni nachreisen.

Großkreutz hatte trotz der während des Endspiels erlittenen Verletzung bis zum Ende durchgespielt. "Der Fuß ist stark geschwollen. Wir werden nach der Ankunft in Dortmund ins Krankenhaus fahren", sagte Braun. Die Dortmunder wurden am frühen Nachmittag in der Heimat zurückerwartet. - dpa

Quelle: wa.de

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare