Entscheidung am 22. März

UEFA ermittelt nach rassistischen Fan-Rufen der Bergamo-Anhänger gegen Batshuayi

+
Musste sich von den Bergamo-Fans laut eigenen Angaben mit "Affengeräuschen" auseinandersetzen: BVB-Angreifer Michy Batshuayi.

Nach den "Affengeräuschen" der Bergamo-Fans in der Partie gegen Borussia Dortmund wird sich die UEFA am 22. März mit den Vorfällen beschäftigen.

Dortmund - Mit dem Vorwurf der rassistischen Rufe von Atalanta Bergamo-Fans gegen Michy Batshuayi von Borussia Dortmund beschäftigt sich der Kontroll-, Ethik- und Disziplinarausschuss der UEFA am 22. März. 

Nach der Europa-League-Partie des BVB bei den Italienern (1:1) hatte sich der Angreifer via Twitter über "Affengeräusche" der Atalanta-Anhänger beschwert. Durch das 1:1 zogen die Schwarz-Gelben in das Achtelfinale ein.

Auch der BVB steht im Fokus

Aber auch die Borussia muss sich vor der UEFA verantworten. Dortmund-Fans hatten rund um das Gastspiel Pyrotechnik gezündet, Feuerwerk Richtung Rasen und Heimfans gefeuert sowie laut UEFA mit Gegenständen geworfen. 

Verpassen Sie keine Nachricht zu Borussia Dortmund und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare