Sahin-Rückkehr „totaler Schwachsinn“

LA MANGA - „Das ist totaler Schwachsinn. Der BVB ist nicht daran interessiert, Nuri Sahin von Real Madrid nach Dortmund zurückzuholen“, ging Pressesprecher Josef Schneck Freitagnachmittag im Trainingslager in La Manga (Spanien) mit deutlichen Worten auf die Spekulation in den Medien ein.

Einige Zeitungen hatten vermeldet, der 23-jährige Türke, der erst im Sommer 2011 für 12 Millionen Euro vom Deutschen Meister zu den Königlichen in Madrid gewechselt war, werde bereits nach einem Jahr wieder das Trikot der Schwarz-Gelben überstreifen.

Da sei aber auch gar nichts dran, heißt es auch aus dem Umfeld von Nuri Sahin, der es bislang nicht geschafft hat, bei Real Madrid Fuß zu fassen. Nach seiner langwierigen Knieverletzung absolvierte der ehemalige Denker und Lenker des Deutschen Meisters lediglich fünf Spiele. Weil er am Dienstagabend im Pokalachtelfinale gegen FC Malaga nicht einmal mehr im Kader der Königlichen war, wurde über eine frühzeitige Rückkehr von Nuri Sahin spekuliert, der bei Real Madrid einen Vertrag bis 2017 besitzt und mit einem geschätzten Nettoeinkommen von drei Mio. Euro entlohnt wird. Genau so scharf wie Pressesprecher Josef Schneck reagierte Trainer Jürgen Klopp auf die Spekulation: „Ich finde es hanebüchen, denn an der Geschichte ist nichts dran. Es nervt nur noch.“ - jl

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare