Letzter Spieltag

Noten und Einzelkritik: Wie gut oder schlecht waren die BVB-Spieler gegen Gladbach?

+
Borussia Dortmund rund um Jadon Sancho (Mitte) hat gegen Borussia Mönchengladbach gewonnen.

Wir haben uns die BVB-Spieler einzeln angeschaut. Welcher Akteur von Borussia Dortmund war gut, wer war schlecht? Hier gibt's die Noten und die Einzelkritik.

Mönchengladbach – Borussia Dortmund hat gegen Borussia Mönchengladbach gewonnen (bei uns im Ticker zum Nachlesen) und ist Vizemeister – weil der FC Bayern München zeitgleich Eintracht Frankfurt geschlagen hat. Wir haben die Fast-Meistermannschaft des BVB in der Einzelkritik.

Torhüter:

Roman Bürki: Nach muskulären Problemen im Oberschenkel wieder zwischen den Pfosten. Kaum geprüft. Wäre beim Lattenkracher von Ibrahima Traore nach zwölf Minuten machtlos gewesen. Note: 3

Verteidigung:

Lukascz Piszczek: Hatte auf der rechten Abwehrseite einen schweren Stand gegen Thorgan Hazard. Vergab in Durchgang eins eine gute Kopfballchance. Note: 3,5

Julian Weigl: Im Deckungszentrum nicht sonderlich von Drmic gefordet. Gutes Stellungsspiel. Mehr mit Aufbau- als mit Abwehraufgaben beschäftigt. Note: 3

Manuel Akanji: Wieder der Chef in der BVB-Abwehr. Behielt immer die Übersicht. Auch im Aufbau mit sehr vielen Ballkontakten. Note: 3

Raphael Guerreiro: Ungewohnte technische Probleme beim Portugiesen, der sich als linker Außenverteidiger auffallend viele Fehlpässe leistete. Auch in der Offensive diesmal nicht so stark. Note: 4,5

Mittelfeld:

Thomas Delaney: Nutzte die sich für ihn öffnenden Räume im Mittelfeld nicht. Gewohnt zweikampfstark, aber mit wenig Druck nach vorn. Note: 4

Axel Witsel: Der Belgier wurde von Zakaria eng markiert, konnte sich deshalb nur selten in Szene setzen. Nur wenig gute Pässe nach vorn. Wirkte von der langen Saison ausgebrannt. Note: 4

Schon gelesen? BVB-Boss Watzke will den Bayern auf diesem Weg zur Meisterschaft gratulieren

Offensive:

Christian Pulisic: Zu selten versuchte er in seinem letzten Spiel für den BVB seine Tempo-Dribblings. Bereitete aber mit einer Maßflanke das zweite Dortmunder Tor durch Reus vor. Note: 3,5

Marco Reus: Immer wenn der Kapitän Tempo aufnahm, wurde es am und im Gladbacher Strafraum gefährlich. Traf wie fast immer gegen seinen Ex-Klub. Note: 2,5

Jadon Sancho: Nutzte gleich die erste Dortmunder Chance eiskalt zum 1:0 für den BVB. Es war sein zwölftes Saisontor. In der ersten Hälfte ansonsten kaum zu sehen, leichte Steigerung nach der Pause. Note: 3,5

Mario Götze: Erneut der lauffreudigste Dortmunder Spieler, ging defensiv auch energisch in die Zweikämpfe. Versuchte immer wieder, vor allem im Zusammenspiel mit Reus Akzente zu setzen. Note: 2,5

Schon gelesen?  Nach umstrittenen BVB-Tor: Das sagt Schiedsrichter Gräfe

Einwechselspieler:

Paco Alcácer: Kam eine Viertelstunde vor Schluss für Mario Götze. Note -

Marcel Schmelzer: Wurde bei seiner Einwechslung in der 83. Minute von den BVB-Fans gefeiert. Das zeigt, welchen Stellenwert der frühere Kapitän zumindest bei den Anhängern immer noch hat. Note: ohne Bewertung

Mahmoud Dahoud: Kam an alter Wirkungsstätte drei Minuten vor Schluss für Jadon Sancho auf das Feld. Note: ohne Bewertung

Verpassen Sie keine Nachricht zu Borussia Dortmund und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

BVB besiegt Gladbach und ist Vizemeister

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare