Am Mittwochabend

Ticker: BVB dreht Spiel gegen Gladbach und zieht ins Achtelfinale ein

+
Julian Brandt (im Vordergrund) und der BVB kämpfen für den Einzug ins Achtelfinale des DFB-Pokals.

Borussia Dortmund setzte sich im DFB-Pokal gegen Borussia Mönchengladbach durch. Julian Brandt drehte das Spiel. Der Ticker zum Nachlesen.

DFB-Pokal: Borussia Dortmund - Borussia Mönchengladbach 2:1 (0:0)

Borussia Dortmund: Hitz –Piszczek, Akanji, Zagadou, Schulz (Götze, 78.) – Witsel, Weigl – Sancho, Brandt, Hazard – Bruun Larsen (Hakimi, 63.)

BVB-Bank: Oelschlägel – Hakimi, Delaney, Dahoud, Alcácer, Götze, Guerreiro, Balerdi, Morey

BVB-Trainer: Lucien Favre

Borussia Mönchengladbach: Sommer - Lainer, Beyer, Elvedi, Bensebaini (Wendt, 31.) - Zakaria, Neuhaus - Benes (Herrmann, 82.), Hofmann (Makridis, 87.), Stindl - Thuram

BMG-Bank: Grün, Strobl, Herrmann, Traore, Wendt, Ginter, Noß, Poulsen, Makridis

Gladbach-Trainer: Marco Rose

Tore: 0:1 Thuram (71.), Brandt 1:1 (78.), 2:1 Brandt (80.)

Gelbe Karte: Schulz (69.)// Zakaria (84.), Neuhaus (90. +2)

Schiedsrichter: Benjamin Cortus

Besondere Vorkommnisse: BMG-Coach Rose sieht die Rote Karte (90. +1)

Ticker zum Nachlesen:

22.50 Uhr: Lukas Piszczek freut sich für seinen Mannschaftskollegen Julian Brandt über den Doppelpack. Der Pole ist glücklich gegen eine gute Borussia aus Mönchengladbach weitergekommen zu sein. "Für die nächsten Wochen stehen viele weitere schwere Spiele an", so Piszczek.

BVB bezwingt Gladbach im DFB-Pokal

22.47 Uhr: Brandt hofft, dass der BVB durch den Sieg Selbstvertrauen tankt. Das Weiterkommen gegen einen namhaften Gegner sei Balsam für die Seele.

22.45 Uhr: Man of the Match Julian Brandt lobt die Fans im Stadion, die immer an den BVB geglaubt haben. Zu seinem ersten Doppelpack für den BVB kann Brandt schmunzeln: "Manchmal braucht man auch dreckige Tore, damit der Knoten platzt.".

22.37 Uhr: Der BVB gewinnt in einem schwachen aber am Ende dramatischen Borussen-Duell. Damit stehen die Dortmunder im Achtelfinale des DFB-Pokals.

90. + 4 Minute: Feierabend. Benjamin Cortus pfeift ab.

90. + 2 Minuten: Derbe Rangelei zwischen den Borussen. Zagadou wird gefoult und bleibt am Boden liegen. Neuhaus will den BVB Verteidiger vom Platz herunterziehen und erntet dadurch von Sancho haptische Kritik. Im Endeffekt viel Aufregung um nichts. Dennoch sieht Neuhaus die Gelbe Karte.

90. +1 Minute: Skurril. Marco Rose sieht die Rote Karte. Der Gladbacher Coach hat sich dem vierten Offiziellen gegenüber wohl im Ton vergriffen.

90. Minute: Eckball für den BVB. Das bringt wertvolle Sekunden.

89. Minute: Neuhaus bedient Stindl, der aus etwa 15 Metern per Volley abzieht, aber den Ball nicht richtig trifft.

87. Minute: Makridis kommt für Hofmann ins Spiel.

87. Minute: Noch knapp drei Minuten. Bringt der BVB das über die Zeit? Vor wenigen Wochen war ein 2:2 noch das Dortmunder Lieblingsergebnis.

85. Minute: Götze bedient Brandt per Lupfer, dieser steht aber vermeintlich im Abseits.

84. Minute: Zakaria hält Hazard und sieht die Gelbe Karte.

82. Minute: Auch Gladbach wechselt nochmal: Für Benes kommt Herrmann.

82. Minute: Hakimi geht übrigens auf Schulzs Position, Hazard wieder auf die like Seite und Götze und Brandt wechseln sich in der Sturmspitze ab.

80. Minute: TOOOOOOR FÜR DORTMUND! 2:1! Brandt! Brandt leitet einen Angriff selber ein und vollendet dann Hazards Flanke von rechst per Kopf. Der BVB dreht das Spiel in unter drei Minuten – und Trainer Favre überrascht mit einem kuriosen Jubel.

79. Minute: Mario Götze kommt für Nico Schulz in die Partie.

78. Minute: TOOOOOOR FÜR DORTMUND! 1:1! Brandt! Der Schuss des deutschen Nationalspielers wird doppelt abgefälscht und findet seinem Weg an Sommer vorbei ins Gladbacher Tor. Schmeichelhafter Treffer für den BVB.

77. Minute: Dortmund schafft es noch immer nicht die Gladbacher Defensive in Verlegenheit zu bringen.

75. Minute: Schulz flankt in die Mitte und trifft Lainer am Arm. Dieser war aber angelegt. Es gibt Ecke.

74. Minute: Sancho legt für Hakimi auf. Sein Schuss geht knapp rechts vorbei.

71. Minute: Tor für Mönchengladbach! 0:1! Thuram! Wendt kann völlig unbedrängt von links flanken und Thuram tut es seinem Mannschaftskollegen gleich und köpft völlig unbedrängt ein. Akanji stand weit entfernt vom französischen Stürmer.

69. Minute: Schulz sieht für ein Foul an Hofmann die Gelbe Karte.

67. Minute: Thuram und Lainer holen mal wieder eine Ecke für Mönchengladbach heraus. Bisher passiert hier nicht viel.

65. Minute: 79.800 Zuschauer, das bedeutet: Neuer Zuschauerrekord für die zweite Runde des DFB-Pokals.

64. Minute: Hazard geht jetzt für Bruun Larsen in die Spitze, Hakimi übernimmt die linke Seite.

63. Minute: Hakimi kommt für Bruun Larsen ins Spiel

60. Minute: Neuhaus kann eine Flanke von Wendt knapp nicht erreichen.

59. Minute: Das Spiel ist aktuell von einfachen Ballverlusten und schwach ausgespielten Angriffen geprägt.

55. Minute: Witsel zieht aus der Distanz ab, schießt aber knapp drei Meter links am Tor vorbei.

52. Minute: Konterchance BVB! Hazard spielt Sancho aber etwas in den Rücken, der Engländer muss ein Schlenker machen und kann erst dann abziehen. Sein Schuss stellt Sommer nicht vor große Probleme.

51. Minute: Hofmann spielt scharf in die Spitze, wo Thuram lauert. Der Franzose steht allerdings im Abseits.

47. Minute: Brandts Flanke findet den Kopf von Weigl. Dessen Kopfball aus etwa 15 Metern ist aber leichte Beute für Sommer.

21.48 Uhr: Anpfiff zum zweiten Durchgang!

21.30 Uhr: Der Unparteiische Benjamin Cortus pfeift pünktlich zur Halbzeit. Das 0:0 spiegelt die Partie wieder. Selten mal hohes Tempo von den Teams. Die Highlights des ersten Durchgangs sind recht überschaubar. Nach etwas 30 Minuten zeigten allerdings die BVB-Ultras ein Banner mit einer provokanten Botschaft in Richtung Polizei.

43. Minute: Es geht mit wenig Tempo der Halbzeit entgegen.

38. Minute: Gute Chance für Borussia Mönchengladbach! Nach einer Flanke von Lainer kommt Thuram an den Ball. Hitz ist aber auf seinem Posten und pariert.

35. Minute: Der BVB spielt einen Konter schlecht aus. Hazard Hereingabe von rechts findet keinen schwarz-gelben Abnehmer.

31. Minute: Für Bensebaini geht es nicht weiter. Gladbachs Fan-Liebling Oscar Wendt wird eingewechselt.

30. Minute: Hitz verschätzt sich und Neuhaus kann sich den Ball schnappen. Hitz hält aber den Schuss des 

29. Minute: Aus dem nichts zieht Hazard mal aus knapp 20 Metern ab und trifft die Latte. Das war knapp!

26. Minute: Bensebaini ist angeschlagen und muss behandelt werden. Favre und Rose nutzen die Zeit für eine kleine Ansprache.

24. Minute: Der BVB kontert. Hazard spielt von links auf Sancho nach rechts. Der Engländer schließt ab und verzieht. Sein Ball geht rechts am Tor vorbei.

22. Minute: Schulz muss eine scharfe Hereingabe von Bensebaini klären.

19. Minute: Nach einem Pass von Brandt auf Bruun Larsen legt dieser für Hazard ab. Dessen Schuss wird zur Ecke abgefälscht.

18. Minute: Nach einer Flanke von Schulz schießt Zakaria Bruun Larsen an. Der Ball geht ins Toraus, es gibt Abstoß für Mönchengladbach.

15. Minute: Nach einem Fehlpass von Piszczek kommt Hofmann mal an den Ball und kann in den Sechzehner stürmen. Der Ex-Dortmunder kommt aber nicht zum Abschluss.

14. Minute: Die anschließende Ecke bringt nichts ein.

13. Minute: Sancho kommt nach einem Doppelpass mit Hazard mal in den Sechzehner. Zakaria klärt aber resolut per Grätsche zur Ecke.

9. Minute: Bisher ist wenig Bewegung auf dem Platz. Eine echte Torchance gab es ebenfalls noch nicht.

5. Minute: Bensebaini schlägt eine flache Flanke vor das Tor, die gefährlich wird, weil kein Spieler den Ball erreichen kann.

4. Minute: Sancho schickt Bruun Larsen durch die Lücke, dieser steht aber laut dem Schiedsrichter Assistenten knapp im Abseits.

2. Minute: Beide Teams beginnen recht verhalten.

20.45 Uhr: Anpfiff! Die Borussia aus Dortmund stößt an.

20.42 Uhr: Die Spieler laufen ein. Spannung liegt in der Luft.

20.39 Uhr: Durch den Signal-Iduna-Park hallt: "You'll never walk alone".

20.31 Uhr: Borussia Dortmund und Borussia Mönchengladbach sind auf dem besten Weg einen neuen Zuschauerrekord für die zweite DFB-Pokalrunde aufzustellen. Der bisherige liegt bei 79.037 Zuschauer beim Spiel BVB - Union Berlin im Oktober 2016.

20.11 Uhr: Borussia Dortmund heute ohne richtigen Leader auf dem Platz. Lukasz Piszczek wird die Binde tragen als Kapitän gegen Borussia Mönchengladbach – kann spielerisch aber wenig Akzente setzen, um die Mannschaft zu pushen.

20.03 Uhr: BVB-Trainer Lucien Favre hat dafür mal wieder Paco Alcácer in der Aufstellung. Der Stürmer sitzt auf der Bank – vielleicht reicht es sogar im Joker-Einsatz im DFB-Pokal gegen Borussia Mönchengladbach.

20.01 Uhr: Der BVB muss ohne zwei Top-Stars auskommen. Marco Reus (muskuläre Probleme) und Mats Hummels (Magen-Darm-Infekt) fallen aus. Die Aufstellung für den DFB-Pokal überrascht.

+++ Hallo und herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker. Im DFB-Pokal spielt Borussia Dortmund gegen Borussia Mönchengladbach. Eine harte Nuss für den BVB.

Borussia Dortmund gegen Borussia Mönchengladbach im DFB-Pokal: Zahlen und Fakten

Der BVB und Borussia Mönchengladbach sind tatsächlich nur zweimal im DFB-Pokal bislang aufeinandergetroffen. Beide Male sind die Fohlen als Sieger vom Platz gegangen. Anders sieht es in der Gesamtstatistik aus. Insgesamt hat Borussia Dortmund schon 100 Spiele gegen Borussia Mönchengladbach bestritten, 95 davon in der Bundesliga.

Borussia Dortmund gegen Borussia Mönchengladbach: Die letzten fünf Begegnungen in der Übersicht

Heim

Gast

Endstand

Datum

Borussia Dortmund

Borussia Mönchengladbach

1:0 (0:0)

19.10.19

Borussia Mönchengladbach

Borussia Dortmund

0:2 (0:1)

18.05.19

Borussia Dortmund

Borussia Mönchengladbach

2:1 (1:1)

21.12.18

Borussia Mönchengladbach

Borussia Dortmund

0:1 (0:1)

18.02.18

Borussia Dortmund

Borussia Mönchengladbach

6:1 (3:0)

29.09.17

Welcher Schiedsrichter pfeift Borussia Dortmund gegen Borussia Mönchengladbach?

Der Schiedsrichter der Partie Borussia Dortmund gegen Borussia Mönchengladbach im DFB-Pokal am Mittwochabend (20.45 Uhr) heißt Benjamin Cortus. An der Seitenlinie unterstützen ihn Florian Heft und Christian Leicher. Als Vierter Offizieller ist Guido Kleve im Einsatz.

DFB-Pokal: Der Vorbericht zu Borussia Dortmund gegen Borussia Mönchengladbach

BVB: Borussia Dortmund muss im DFB-Pokalspiel am Mittwoch (20.45 Uhr/live im TV) gegen Borussia Mönchengladbach erneut auf Paco Alcácer verzichten. Der spanische Torjäger, der zuletzt aufgrund von Problemen an der Achillessehne nicht zur Verfügung stand, ist zwar zurück im Training, steht dem Fußball-Bundesligisten aber noch nicht wieder zur Verfügung. Darüber hinaus fehlt auch Linksverteidiger Marcel Schmelzer. Noch offen ist das Comeback von Roman Bürki. Der an einem grippalen Infekt erkrankte Stammkeeper war zuletzt durch Marwin Hitz ersetzt worden.

Der Einsatz von Mario Götze in der Startelf des BVB, der sich beim 0:0 im Revierderby einen Haarriss im Knochen der Elle sowie eine Bänderdehnung im linken Handgelenk zugezogen hat, ist nach Vereinsangaben "nicht ausgeschlossen". "Es ist ein K.o.-Spiel. Wir müssen sehr clever spielen. Gladbach hat einen sehr guten Lauf", sagte BVB-Trainer Lucien Favre.

Gerüchte über seine unsichere Zukunft beim BVB bereiten dem Coach nach eigenen Aussagen keine großen Sorgen: "Ich habe nicht viel Zeit, das zu lesen. Es bringt nichts, darüber zu sprechen. Ich gehe meinen Weg weiter."

Gladbach:

Die Verletztenliste bei Tabellenführer Borussia Mönchengladbach hat sich um zwei Spieler verlängert. Im DFB-Pokalspiel bei Borussia Dortmund (Mittwoch/20.45 Uhr) muss Trainer Marco Rose auch noch auf Breel Embolo und Tony Jantschke (Zerrung) verzichten. Embolo wird wegen eines Muskelfaserrisses wohl bis nach der Länderspielpause auf seine Rückkehr warten müssen. Jantschke könnte zeitnah zurückkommen, erklärte Rose am Dienstag. Beide Spieler zogen sich die Verletzungen im Spiel der Fußball-Bundesliga gegen Eintracht Frankfurt am Sonntag zu. Insgesamt stehen den Gladbachern elf Profis nicht zur Verfügung.

Dennoch glaubt der Gladbacher Trainer an die Möglichkeit, in die nächste Runde einzuziehen. "Wir haben schon vorletzte Woche ein gutes Spiel in Dortmund gemacht. Wir fahren dahin, um weiterzukommen", sagte Rose. Helfen könnte dabei Lars Stindl, der im Spiel gegen Frankfurt schon fast eine Stunde lang auf dem Platz stand. Nach zwei Kurzeinsätzen zuvor ist der lange verletzt ausgefallene Kapitän auch ein Kandidat für die Startelf. "Aber für 90 Minuten ist er noch nicht bereit", meinte Rose. In der Innenverteidigung soll Jungprofi Jordan Beyer eine Chance von Beginn an erhalten. dpa/maho

Verpassen Sie keine Nachricht zu Borussia Dortmund und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare