10. Bundesliga-Spieltag

Ticker: Bebou macht den Deckel drauf - BVB verliert in Hannover

Jonathas jubelt - Bartra (links) und Yarmolenko sind geknickt.
+
Jonathas jubelt - Bartra (links) und Yarmolenko sind geknickt.

Rote Karte und keine Punkte - für den BVB lief es in Hannover überhaupt nicht. Unser Ticker zum Nachlesen.

Hannover 96 - Borussia Dortmund: 4:2 (2:1)

Hannover 96: Tschauner - Korb, Sané, Anton, Ostrzolek - Schwegler, Bakalorz, Sorg, Klaus (75. Harnik), Bebou (90. S. Maier) - Jonathas (80. Füllkrug)

Borussia Dortmund: Bürki - Bartra, Sokratis, Zagadou, Schmelzer - Sahin (66. Guerereiro), Götze, Castro (46. Kagawa) - Yarmolenko (74. Schürrle), Aubameyang, Pulisic

Schiedsrichter: Patrick Ittrich (Hamburg)

Tore: 1:0 Jonathas (20.), 1:1 Zagadou (28.), 2:1 Bebou (40.), 2:2 Yarmolenko (52.), 3:2 Klaus (60.), 4:2 Bebou (86.)

Live-Ticker aktualisieren

+++ Die wichtigsten Ereignisse im Spielbericht zusammengefasst.

+++ Die Bilder der Partie:

BVB unterliegt 2:4 in Hannover

+++ Weiter geht es am Mittwoch (ab 20.45 Uhr/bei uns im Live-Ticker) mit der Champions-League-Partie gegen APOEL Nikosia. 

Fazit: Trotz einer zumindest im zweiten Abschnitt couragierten Leistung verliert der BVB in Hannover. Der Knackpunkt war die Rote Karte gegen Zagadou und der anschließend folgende Gegentreffer in der Dortmunder Drangphase. 

Abpfiff!

90.+2 Minute: Auch die Borussen auf dem Platz haben sich mit der Liga abgefunden. Ein gebrauchter Tag aus BVB-Sicht.

90. Minute: Drei Minuten Nachspielzeit.

89. Minute: "Oh, wie ist das schön", singen die glücklichen Hannover-Fans. Aus der Dortmunder Fankurve kommt schon lange nichts mehr.

86. Minute: Tor für Hannover. Bebou sorgt - wieder einmal nach einem Konter - für die Entscheidung.

83. Minute: Offensichtlich geht den Dortmundern die Kraft aus, Angriffe auf das 96-Tor werden unkonzentriert gefahren. So wird es nichts mehr mit dem Ausgleich.

80. Minute: Tschauner lässt sich zu viel Zeit beim Abstoß - Gelbe Karte.

79. Minute: Eine verunglückte Guerreiro-Flanke landet fast im Tor. Aber auch nur fast, Abstoß 96.

78. Minute: Schürrle ist für Yarmolenko in der Partie. Kann der Weltmeister noch für die entscheidenden Impulse sorgen?

76. Minute: Riesentat von Bürki gegen Bebou, der frei durch war, aber mit seinem Versuch am Schweizer scheitert.

74. Minute: Bebou nimmt aus 16 Metern Maß, schießt aber links am Tor vorbei.

74. Minute: Trotz des Rückstandes - die Borussen kämpfen jetzt, hauen sich rein und fighten für den erneuten Ausgleich. Eine klare Steigerung zur emotionslosen Leistung im ersten Durchgang.

71. Minute: 49.000 Zuschauer - ausverkauftes Stadion.

70. Minute: Yarmolenko krümmt sich im Hannover-Strafraum vor Schmerzen, doch statt Elfmeter für Schwarz-Gelb gibt es Freistoß für die Roten.

68. Minute: Der starke Pulisic tritt wieder an, doch sein Pass von der Grundlinie findet keinen Dortmunder.

68. Minute: Guerreiro ersetzt Sahin und soll für Schwung in der Offensive sorgen.

67. Minute: Jetzt hat sich der BVB vom Doppelschlag erholt und bestimmt wieder das Geschehen auf dem Platz.

65. Minute: Götze spielt Sahin im Strafraum mustergültig frei, doch der Schuss des Regisseurs ist viel zu harmlos.

63. Minute: Und im Gegenzug hätte Klaus fast das 4:2 erzielt, doch Bürki reagiert glänzend.

63. Minute: Große Chance für Pulisic, doch der Angreifer scheitert aus spitzem Winkel an Tschauner.

60. Minute: Tor für Hannover, Klaus trifft per Freistoß. Perfekt ins linke Eck geschossen. Richtig bitter, jetzt kommt es knüppeldick für die Borussen.

59. Minute: Rot für Zagadou! Der Innenverteidiger hält Jonathas fest, der auf dem Weg Richtung Bürki war. Richtige Entscheidung.

58. Minute: Von den im ersten Durchgang starken Hannoveranern ist wenig zu sehen. Wenn die Hausherren mal im Ballbesitz sind, springt nichts dabei heraus.

56. Minute: Ein (angezogener) Flitzer sorgt für eine kurze Unterbrechung.

55. Minute: Dortmund scheint vom Ausgleich beflügelt worden zu sein. Jetzt setzen sich die Bosz-Kicker am 96-Strafraum fest - große Chancen sind aber Mangelware.

52. Minute: Toooooooooooor für den BVB! Yarmolenko macht seinen Bock aus der ersten Halbzeit wieder gut und trifft aus rund 15 Metern. 

48. Minute: Bebou spielt Klaus mustergültig frei. Gut für den BVB, dass er den Ball über das Tor schießt.

47. Minute: Gute Chance, Götze legt den Ball von Außen in die Mitte, findet aber keinen Mitspieler. 

46. Minute: Sinnvoller Wechsel von Bosz, denn gerade aus der kreativen Schaltzentrale kam viel zu wenig.

Anpfiff!

+++ Gleich geht es weiter, Kagawa wird in die Partie kommen und ersetzt Castro.

+++ Update vom Vorfall mit den BVB-Fans vor der Partie:

+++ Fazit: Ganz schwacher Auftritt der Dortmunder: Ohne Ideen und die letzte Konsequenz hat sich der BVB den Schneid von der Mannschaft des 96-Trainers André Breitenreiter abkaufen lassen. Jetzt muss Dortmunds-Coach Peter Bosz die richtigen Worte in der Kabine finden, ansonsten dürften die Schwarz-Gelben mit leeren Händen die Heimreise antreten.

Abpfiff!

45. Minute: Eine Minute Nachspielzeit.

44. Minute: Ein Katastrophaler Fehlpass von Bartra landet im Aus. Es läuft gar nichts zusammen beim BVB.

43. Minute: Und so bitter es ist: Die Führung ist absolut verdient.

40. Minute: Tor für Hannover Bebou trifft nach einem Konter. Ganz schwach verteidigt von der gesamten Dortmunder Mannschaft.

39. Minute: Typische Szene: Götze reibt sich im Zweikampf im Mittelfeld auf. Immerhin springt ein Freistoß ür den BVB heraus.

36. Minute: Oh Yarmolenko! Das MUSSTE! das 2:1 für den BVB sein, der Ukrainer hätte den Ball nach Pass von Pulisic aus wenigen Metern locker ins Tor schieben können. Doch der Sommerzugang haut das Leder über das Gehäuse von 96.Torhüter Tschauner. Unfassbar.

36. Minute: Hannover ist mittlerweile die bessere Mannschaft. 

34. Minute: Szenenapplaus für Yarmolenko, der dem umtriebigen Ostrzolek den Ball vom Fuß grätscht.

33. Minute: Jetzt hat sich die Partie wieder auf das niedrige Niveau eingependelt. Strafraumszenen sind absolute Mangelware.

30. Minute: Zunächst hatte Sahin beim Ausgleich geschossen, der Abpraller landete beim Innenverteidiger Zagadou. Der fackelte nicht lange und knallte den Ball zum 1:1 in die Maschen.

28. Tooooooooooooooor für den BVB! Zagadou trifft nach der Ecke!

27. Minute: Ein abgefälschter Schuss von Yarmolenko bringt eine Ecke für den BVB. 

26. Minute: Einziger Lichtblick ist aus BVB-Sicht bislang Pulisic. Der US-Boy ist quirlig, dribbelstark und schafft Räume.

24. Minute: Da war die Riesenchance! Doch erneut verpasst Aubameyang - diesmal nach Pulisic-Flanke - den Ball nur knapp.

23. Minute: Findet der BVB die passende Antwort? Bislang spielt der BVB völlig planlos.

20. Minute: Bürki hatte Klaus vor dem Elfmeterpfiff von den Beinen geholt, obwohl 96-Angreifer Klaus den Ball schon vertändelt hatte. Damit verursacht Bürki den zweiten Elfmeter in der Liga am hintereinander.

20. Minute: Jonathas trifft! 1:0 für Hannover.

19. Minute: Elfmeter für Hannover!

16. Minute: Chance für Hannover, aber Bürki verkürzt den Winkel stark.

15. Minute: Das Niveau der Partie ist im Augenblick überschaubar.

12. Minute: Aubameyang, der in Magdeburg mit muskulären Problemen ausgesetzt hatte, ich noch nicht so richtig im Spiel. Bei der Ballannahme versprang dem Gabuner der Ball. 

11. Minute: Bartra senst Ostrzolek um. Harter, aber fairer Einsatz des Spaniers.

9. Minute: Mittlerweile spielt sich das Geschehen zumeist im Mittelfeld ab.

7. Minute: 96-Mittelfeldspieler Bakalorz, der früher beim BVB gekickt hat, versucht es mit einem harmlosen Schuss aus der Distanz.

5. Minute: Nach der kurzen Offensive der Hannoveraner gibt jetzt die Borussia den Ton an. Übrigens auch auf den Rängen, denn aus der 96-Kurve kommt überhaupt keine Schlachtrufe. Dort protestieren die Ultras gegen den Klubchef Martin Kind.

2. Minute: Jetzt zum ersten Mal der BVB: Yarmolenko flankt, Aubameyang verpasst nur knapp.

2. Minute: Zagadou wird gefoult, deshalb Freistoß BVB.

1. Minute: Bebou flankt in den Strafraum, Sahin klärt zur Ecke.

Anpfiff!

+++  Auch ohne Ultras: "Heja BVB" schallt es aus der Dortmunder Ecke.

+++ Die Dortmunder Fans stimmen das erste Lied an. Wohl keine Hilfe werden die Ultras sein, die bislang wohl wegen der Ereignisses in Porta Westfalica schweigend das Treiben in der 96-Arena verfolgen. 

+++ "96 - Alte Liebe" schallte es durch das schmucke Stadion in Hannover. In wenigen Minuten geht es los!

+++ Hannovers vier Tore durch Joker sind ebenso Liga-Höchstwert wie die 66 gegnerischen Eckbälle.

+++ Die letzten beiden Heimpartien verloren die 96er, obwohl sie jeweils einen Doppelpack bejubelten. Nach zwei Heimsiegen zu Saisonbeginn holte der Aufsteiger aus den beiden folgenden Aufgaben im eigenen Stadion insgesamt nur einen Punkt.

+++ 96-Trainer Andre Breitenreiter überspringt bei einem Sieg die 100-Punkte-Marke.

+++  In den letzten beiden Begegnungen kassierte Dortmund jeweils ein Gegentor durch Elfmeter. Die letzten elf Strafstöße gegen den BVB flogen alle ins Netz. Das ist die längste Negativserie aller aktuellen Bundesligaklubs.

+++ Kleines Missverhältnis: Hannover sah mit 22 die meisten Gelben Karten, Dortmund mit sieben die wenigsten.

+++ Der Gästeblock füllt sich. Auffällig: Bei den Ultras (im Oberrang) fehlen Fahnen und sonstiges Tifo-Material. Weil eine Reaktion auf die Vorfälle in Porta Westfalica.

+++ Aubameyang ist fit und beginnt in Hannover. So sieht die Startelf der Borussen aus: Bürki - Bartra, Sokratis, Zagadou, Schmelzer - Sahin, Götze, Castro - Yarmolenko, Aubameyang, Pulisic.

+++ Unschöne Szenen sollen es bei der Anreise einiger Dortmunder Fans nach Hannover in Porta Westfalica gegeben haben: Rund 200 Ultras von "The Unity" und den "Desperados" haben laut Angaben der Polizei einen Zug mit Wolfsburg-Fans zu stürmen versucht.

+++ Weitere Eindrücke aus der Landeshauptstadt Niedersachsens:

+++ In Hannover ist schon einiges los:

+++ Hallo und willkommen zu unserem Live-Ticker. Der BVB ist zu Gast bei Hannover 96. 

Vorbericht

Gute Nachrichten aus dem Lazarett beim Bundesliga-Spitzenreiter Borussia Dortmund: Vor der Partie am Samstag bei Hannover 96 (15.30 Uhr) wird die Liste der verletzten Spieler immer kürzer. Neben Raphael Guerreiro und André Schürrle, die bereits beim 5:0-Kantersieg im DFB-Pokal beim 1. FC Magdeburg zum Einsatz gekommen sind, kehrt für das Duell mit dem Aufsteiger auch Mario Götze zurück, der zuletzt geschont wurde.

Über die neuen Alternativen freut sich BVB-Trainer Peter Bosz: "Es war wichtig, dass sie wieder spielen konnten. Das ist auch für die Spieler wichtig und gut für ihre Motivation. Ich bin froh darüber, denn sehr gute Spieler können wir immer gut gebrauchen."

Schlechte Nachrichten dagegen gibt es bei den Hausherren, die aktuell auf Platz sechs rangieren: Top-Torjäger Martin Harnik (fünf Treffer) fällt aus. "Er hat über Nacht Fieber bekommen, mit Schüttelfrost. Es ist nahezu ausgeschlossen, dass er morgen auf dem Platz stehen wird", so 96-Trainer André Breitenreiter am Freitag: "Er ist ein sehr wertvoller Spieler. Sein Ausfall schwächt uns sehr."

Anstoß in Hannover ist um 15.30 Uhr, wir berichten an dieser Stelle im Live-Ticker.

Verpassen Sie keine Nachricht zu Borussia Dortmund und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare