Umworbenes Gladbach-Juwel

Flirt immer heißer: Tuchel-Treffen mit Dahoud?

Bald im gleichen Trikot? Mahmoud Dahoud im Zweikampf mit Dortmunds Sokratis.
+
Bald im gleichen Trikot? Mahmoud Dahoud im Zweikampf mit Dortmunds Sokratis.

Dortmund - BVB-Trainer Thomas Tuchel soll sich mit Gladbachs Mahmoud Dahoud getroffen haben. Die Fohlen geben den Kampf um ihren Mittelfeld-Strategen allerdings noch nicht auf.

Die Anzeichen, dass Mahmoud Dahoud am Saisonende von der Borussia aus Mönchengladbach zu der im Ruhrgebiet wechselt, verdichten sich immer mehr. Nach Sport-Bild-Informationen traf sich Dortmunds Trainer Thomas Tuchel zu einem persönlichen Gespräch mit dem Gladbach Mittelfeld-Juwel, um dem Deutsch-Syrer seine Spielphilosophie nahe zu bringen und ihn zu einem Wechsel zu den Schwarz-Gelben zu überzeugen.

Der Vertrag von Dahoud, der sich in Dortmund schon nach einer Bleibe umgesehen haben soll, läuft am Niederrhein bis 2018. Angeblich soll der umworbene 21-Jährige jedoch im Sommer als Schnäppchen wechseln dürfen. Es wird über eine Ausstiegsklausel spekuliert, durch die Dahoud der Fohlen-Elf für kolportierte zehn Millionen Euro den Rücken kehren könnte.

Erst kürzlich hat Galdbach-Manager Max Eberl dem Mittelfeld-Strategen, der mit seiner großen Übersicht und den technischen Fähigkeiten perfekt in das Anforderungsprofil von Tuchel passt, ein Angebot zur Vertragsverlängerung unterbreitet. "Wir haben ihm für einen 21-jährigen ein außergewöhnliches Angebot gemacht", sagte Gladbachs Vize-Präsident Rainer Bonhof der Sport Bild.

Verpassen Sie keine Nachricht zu Borussia Dortmund und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare