Teurer Sieg

BVB muss nach 4:0-Erfolg in Freiburg um Wolf bangen – Zorc hofft auf Einsatz

+
Marius Wolf hat Schmerzen.

Wie lange fällt Marius Wolf beim BVB verletzt aus? Die Antwort werden die nächsten Tage bringen. Sicher ist: Nach dem 4:0-Sieg beim SC Freiburg humpelte er.

Update, 22. April, 15.16 Uhr: Beim BVB glaubt man, dass Marius Wolf für das Revierderby am Samstag gegen den FC Schalke wieder fit ist. "Es gibt Hoffnung", sagte Sportdirektor Michael Zorc den Ruhr Nachrichten.

Kommentar: Ist das noch Derby oder kann das weg?

Marius Wolf war beim 4:0-Sieg des BVB in Freiburg umgeknickt. Eine Diagnose steht noch aus.  "Wir müssen abwarten", so Zorc: "Klar ist, dass es sehr eng wird, aber Marius besitzt gutes Heilfleisch", sagte er.

Bericht: BVB muss nach 4:0-Erfolg in Freiburg um Wolf bangen

Freiburg – Die zweite Halbzeit lief gerade an, da landete ein langer Ball bei Marius Wolf auf der rechten Seite. Der Rechtsverteidiger sprintete verbissen in Richtung der Freiburger Torauslinie, kam an den Ball und setzte zur Flanke an. Dann war es passiert: Ein Loch im Rasen, ein Wolf gekrümmt am Boden, ein Ball im Aus – und der BVB mit einem Verletzten auf der Position des rechten Verteidigers mehr.

Zwar siegte Borussia Dortmund souverän mit 4:0 am Sonntagabend im Breisgau (bei uns im Ticker zum Nachlesen). Die Verletzung von Wolf aber trübt das Ergebnis und die Erfolge ein wenig. Er jedenfalls war niedergeschlagen nach Abpfiff. "Mal gucken, was es ist. Ich bin umgeknickt", sagte er nur knapp und humpelte in Richtung Mannschaftsbus. Klar, Untersuchungen müssen erst laufen, bevor eine Diagnose gestellt werden kann. Wirklich gut sah es aber nicht aus beim 23-Jährigen. Er wäre nach Achraf Hakimi und Lukasz Piszczek (beide Fuß) der nächste Ausfall auf dieser Position.

Wolf will "so schnell wie möglich zurück bei der Mannschaft sein"

Wenig später gab sich Wolf kämpferisch in den sozialen Medien. "Das war ein wichtiger Sieg heute. Ich will so schnell wie möglich zurück bei der Mannschaft sein", schrieb er dort. Abwarten, was die nächsten Tage bringen – und ob ein Einsatz am Samstag im Revierderby gegen den FC Schalke 04 möglich ist.

Mit dem Sieg jedenfalls hielt sich der BVB alle Chancen im Titelkampf mit dem FC Bayern München offen, der am Samstag gegen den SV Werder Bremen vorgelegt hatte. Durch die Tore von Jadon Sancho (12. Minute), Dortmunds Kapitän Marco Reus (54. Minute), Mario Götze (79. Minute) und Paco Alcácer (87. Minute, Handelfmeter) beträgt der Vorsprung des Rekordmeisters nach diesem Spieltag immer noch lediglich einen Punkt.

Lesen Sie auch: So startete der BVB beim SC Freiburg

Verpassen Sie keine Nachricht zu Borussia Dortmund und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Fotos: Freiburg hat nur bei der Choreo die Nase vorn - Borussia Dortmund siegt überlegen im Breisgau

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare