Beim Debüt der Youngster Moukoko und Bellingham

Vorfall zu Hause: Julian Brandt mit blauem Auge im BVB-Training - „Solltet mal den anderen sehen“

Fans von Borussia Dortmund rätseln - Julian Brandt tauchte im vergangenen Training mit einem blauen Auge auf. Was ist vorgefallen?

  • Borussia Dortmund* startete am Montag ins Mannschaftstraining.
  • Die Youngster Youssoufa Moukoko und Jude Bellingham gaben ihr Debüt.
  • Julian Brandt fiel mit einem Veilchen unterm Auge auf.

Dortmund - Der Typ für eine Kneipenschlägerei ist er ja eigentlich nicht. Gerade deswegen wunderten sich die Fans von Borussia Dortmund über das Erscheinungsbild von Julian Brandt beim Trainingsauftakt der Profis. Er trug ein blaues Auge mit auf den Rasen - das sah ganz schön übel aus. Hat sich der Edeltechniker etwa geprügelt?

Besonders auf Twitter scheint sich die ganze Fußball-Wellt zu fragen, was im (oder außer) Hause Brandt vorgefallen ist. Von besorgten Nachrichten wie „Alles gut bei dir?“ bis hin zu „Was zum Teufel hat Julian Brandt gemacht?“ ist in unzähligen Tweets alles dabei.

BVB: Julian Brandt taucht mit blauem Auge im Training auf - Schlägerei der Grund?

Der Spielmacher selbst liefert keine Aufklärung - und nährt stattdessen mit seinem Twitter-Post die Spekulationen. Er lädt ein Bild von sich und seinem linken blauen Auge hoch und schreibt mit einem Augenzwinkern: „Ihr solltet mal den anderen sehen...“ Spielt er hier wirklich auf eine Schlägerei an oder will er seine Follower nur auf den Arm nehmen?

Die vermeintliche Auflösung lieferte die Bild, demnach soll das Veilchen bei einem kleinen Unfall in den eigenen vier Wänden entstanden sein. Brandt habe sich mit einer Wohnzimmer-Vitrine duelliert. Duelliert haben sich auch einmal mehr Uli Hoeneß und die Dortmunder Bosse - wegen eines ungefragten Ratschlags. Auch Brandts Mitspieler hatten Spaß an der eher harmlosen Verletzung des 24-jährigen Nationalspielers. Der einzige Blickfang war das allerdings am Montag in Dortmund nicht: Viele gespannte Blicke richteten sich auch auf die zwei Teenie-Debütanten Youssoufa Moukoko und Jude Bellingham. Beide gaben ihr Debüt im Training der Schwarz-Gelben.

BVB: Youssoufa Moukoko und Jude Belllingham geben Trainings-Debüt - einer schon mit Fettnäpfchen

England-Transfer* Jude Bellingham, der für rund 26 Millionen Euro von Birmingham City kam, trat prompt ins erste kleine Fettnäpfchen: Er trug blau-weiße Schuhe in den Farben des Erzrivalen Schalke 04*. Sehr gespannt sind die BVB-Fans auch auf Super-Youngster Moukoko. In den Jugendmannnschaften traf der aktuell noch 15-Jährige stets nach Belieben - in U17 und U19 mit einer unglaublichen Tor-Quote von 128 Treffern in 84 Spielen. Im November wird er 16 Jahre alt und wäre damit für die Bundesliga* spielberechtigt. Wird er etwa direkt die Nachfolge von Stürmer-Star Erling Haaland antreten? Der BVB soll bereits eine mündliche Absprache mit einem anderen Klub getroffen haben. Jadon Sancho wird den BVB dagegen vermutlich verlassen - doch die Dortmunder haben schon einen hochkarätigen Ersatz im Auge. (epp) *tz.de ist Teil des Ipppen-Redaktionsnetzwerks.

Rubriklistenbild: © INA FASSBENDER/AFP

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare