Vor Champions-League-Spiel gegen Nikosia

BVB-Coach Bosz hat Hoffnung auf K.o.-Runde noch nicht aufgegeben

Training Borussia Dortmund
+
BVB-Trainer Peter Bosz beim Abschlusstraining vor dem Spiel gegen Nikosia.

Dortmund - BVB-Trainer Peter Bosz hat die Hoffnung auf den Einzug in die K.o.-Runde der Champions League trotz geringer Chancen noch nicht aufgegeben. "Wenn es noch nicht vorbei ist, muss man daran glauben. Das werde ich machen, und das wird die Mannschaft auch machen", sagte er vor dem Heimspiel am Mittwoch gegen APOEL Nikosia.

"Für mich ist das morgen ein ganz wichtiges Spiel. Wir können an unserem Vertrauen arbeiten", so Bosz weiter.

Nach nur einem Punkt aus den ersten drei Gruppenspielen sind die Aussichten auf ein Überwintern in der Königsklasse auf ein Minimum gesunken. Die weiteren Gruppengegner Real Madrid und Tottenham Hotspur liegen bereits sechs Punkte vor dem BVB.

Zur Freude von Bosz sind die Personalsorgen geringer geworden. Bis auf die Langzeitverletzten Marco Reus, Sebastian Rode, Lukasz Piszczek und Erik Durm nahmen alle Profis am Tag vor der Partie am Abschlusstraining teil. Auch der zuletzt fehlende Abwehrspieler Ömer Toprak ist wieder voll belastbar und könnte in die Startelf zurückkehren. Er würde Dan-Axel Zagadou in der Innenverteidigung ersetzen. 

Kapitän Marcel Schmelzer setzt auf die Heimstärke der Borussia: "Wir hatten zuletzt vier Auswärtsspiele und sind froh, dass wir wieder ein Heimspiel haben." - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare