Borussia Dortmund: Sahin spielt wieder, Zidan steht vor Operation

Dortmund - Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund kann für die Partie beim 1. FC Nürnberg am Samstag mit Nuri Sahin planen. Der Mittelfeldspieler, der sich am vorigen Spieltag im Duell mit 1899 Hoffenheim einen Nasenbeinbruch zugezogen hatte, will mit einer Gesichtsmaske auflaufen. Sahin nahm am Donnerstag erstmals seit seiner Verletzung wieder am Mannschaftstraining teil.

„Ich glaube, Nuri hat sich im TV das Spiel der Bayern gegen Lyon in der Champions League mit Maske angeschaut, damit er sich daran gewöhnt“, scherzte BVB-Trainer Jürgen Klopp. Wer Mohamed Zidan vertritt, der nach seinem Kreuzbandriss in den kommenden Tagen operiert werden soll, ließ Klopp offen. Für dessen Position hinter der BVB-Spitze Lucas Barrios kommen nach Aussage des Fußball-Lehrers Tamas Hajnal oder Nelson Valdez infrage. Keinen Zweifel ließ Klopp an der Rückkehr des zuletzt gesperrten Marcel Schmelzer in die Startelf. Der Außenverteidiger war beim 1:1 gegen Hoffenheim von der einstigen Stammkraft Leonardo Dede würdig vertreten worden. „Es wäre das völlig falsche Zeichen, Marcel draußen zu lassen. Einen Konkurrenzkampf um diese Position wird es erst wieder zu Beginn der neuen Saison geben“, sagte der Coach. dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare