6. Bundesligaspieltag

Borussia Dortmund gegen Werder Bremen: Reus und Götze feiern eine kuriose Premiere

+
Marco Reus (rechts) und Mario Götze (Mitte) feierten eine Premiere beim BVB.

Marco Reus und Mario Götze standen schon oft für den BVB gemeinsam auf dem Platz. Wie am Samstag gegen Werder Bremen – und doch feierten sie eine Premiere.

Dortmund – Mario Götze und Marco Reus haben mir ihren beiden Treffern am Samstagabend beim Heimspiel von Borussia Dortmund gegen Werder Bremen eine kuriose Premiere gefeiert. Beide kamen zwar schon oft zusammen zum Einsatz für den BVB. Aber dass sie auf die Art und Weise beide wie gegen Werder Bremen treffen, war ein Novum.

Erst traf Mario Götze in der 09. Minute für Borussia Dortmund gegen Werder Bremen (im Ticker oder hier im TV) zum zwischenzeitlichen 1:1-Spielstand per Kopf. In der 41. Minute setzte dann Marco Reus gegen Werder Bremen einen Treffer nach – ebenfalls per Kopf. Das gab es noch nie, wie der Statistik-Blog Opta Franz herausfand. 

Ob sich das am Mittwoch gegen Slavia Prag in der Champions League (18.55 Uhr) wiederholt, ist ziemlich fraglich. BVB-Coach Lucien Favre wird wohl nicht erneut auf Mario Götze in der Startelf von Borussia Dortmund setzen – allerdings hat sich Paco Alcácer verletzt.

Götze und Reus treffen per Kopf gegen Werder Bremen: BVB-Premiere

Eigentlich auch nicht verwunderlich. Mario Götze ist mit einer Größe von 1,76 Meter nicht unbedingt als Kopfballungeheuer prädestiniert, Marco Reus mit 1,80 Meter aber auch nicht gerade. Die Flanken von Lukasz Piszczek (auf Götze) und Thorgan Hazard  (auf Reus) passten aber haargenau und die beiden BVB-Angreifer mussten nur noch ihre Köpfe für die Treffer gegen Werder Bremen hinhalten.

Mario Götze schafft es gegen Werder Bremen in die BVB-Startelf und nutzt seine Chance

Dabei war vor dem Spiel Borussia Dortmund gegen Werder Bremen gar nicht absehbar, dass so eine Konstellation möglich ist. Bislang hat BVB-Coach Lucien Favre in der Startaufstellung von Borussia Dortmund immer Paco Alcácer als Neuner gebracht, Götze fristete ein Dasein als Bankwärmer. Seine Chance am Samstag gegen Bremen nutzte er daher sofort.

Borussia Dortmund gegen SV Werder Bremen: Favre wechselt Götze aus – Südtribüne reagiert mit viel Applaus

BVB-Coach Favre argumentierte mit einer nötigen Rotation. Am Mittwoch muss der BVB in der Champions League schon gegen Slavia Prag antreten, Stürmer Paco Alcácer sollte wohl etwas geschont werden. Umso besser eben. Der durfte nach 72 Minuten Feierabend machen gegen Bremen und kam einmal mehr in den Genuss der Südtribüne. Mit viel Applaus verabschiedeten die BVB-Fans ihren Torschützen zum zwischenzeitlichen 1:1. Das wird Götze Kraft für die weitere Saison geben.

Schon vor der Partie Borussia Dortmund – SV Werder Bremen gab es übrigens vereinzelte Marco-Reus-Sprechchöre. Der Kapitän sah sich nach dem 2:2 von Borussia Dortmund bei Eintracht Frankfurt nämlicher heftiger Kritik und einer Mentalitätsdebatte ausgesetzt. Seine Antwort: Der Treffer gegen Bremen. Ganz beendet wird die Diskussion aber noch nicht sein – Borussia Dortmund muss weiter liefern. Zumal RB Leipzig gegen den Revierrivalen FC Schalke 04 wichtige Punkte hat liegengelassen und der FC Bayern München weiter an Fahrt aufnimmt in der Liga.

Denn gegen den SV Werder Bremen reichten allein die zwei Tore von Mario Götze und Marco Reus nicht. Borussia Dortmund kam zu Hause nicht über ein 2:2-Unentschieden hinaus. Favre muss weiter an "vielen Details" arbeiten. Die Luft wird dünner – und das Ziel, am Titelrennen möglichst lange teilzunehmen, droht schon frühzeitig verloren zu gehen. Es müssen Dreier her – im Heimspiel und in Auswärtsspielen. Ansonsten kann sich Borussia Dortmund die Meisterschaft abschminken – obwohl man jetzt die Kopfballungeheuer Reus und Götze in seinen Reihen weiß. maho

Verpassen Sie keine Nachricht zu Borussia Dortmund und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare