Fußball-Bundesliga

Aufstellung: Pause für Haaland! Comeback in der BVB-Startelf

Der BVB trifft heute auf den FC Freiburg. Bei der Aufstellung gibt es eine wichtige Änderung.

  • Der BVB kann bei seiner Aufstellung gegen den SC Freiburg rotieren
  • Julian Brandt ist nach seinem Kurzeinsatz bei Werder Bremen wieder komplett fit
  • Ein Spieler aus der Startelf bekommt von Lucien Favre eine Pause

15.08 Uhr: BVB-Lizenzspielleiter Sebastian Kehl hat sich am Sky-Mikrofon zur Personalie Erling Haaland geäußert. "Wir hätten Erling Haaland heute gerne auf dem Platz gehabt, aber er hat in dieser Woche einige Einheiten verpasst - dann ist das ok", so Kehl.

Die Bank der Gäste: Flekken, Schlotterbeck, Höler, ravet, Borello, Itter, Tempelmann, Keitel

Die offizielle Aufstellung des SC Freiburg: Schwolow - Schmid, Lienhart, Gulde, Heintz, Günter - Haberer, Höfler - Sallai, Grifo, Petersen

14.30 Uhr: BVB-Trainer Lucien Favre nimmt eine Änderung im Vergleich zur Vorwoche vor. Top-Stürmer Erling Haaland erhält eine Verschnaufpause, für ihn rückt Julian Brandt in die Start-Elf und wird wohl die Spielmacher-Position hinter der Doppelspitze Hazard/Sancho einnehmen.

Auf der Bank nehmen Platz: Hitz, Akanji, Balerdi, Morey, Schulz, Schmelzer, Dahoud, Reyna, Haaland

Die offizielle Aufstellung des BVB: Bürki - Piszczek, Hummels, Zagadou - Hakimi, Can, Witsel, Guerreiro -Brandt - Sancho, Hazard

Update vom 29.Februar, 11.05 Uhr: Vieles deutete am Freitagabend darauf hin, dass Mario Götze am Samstag gegen den SC Freiburg nicht im BVB-Kader stehen wird. Wie die Ruhr Nachrichten berichten, soll Götze aus bislang unbekannten Gründen bei der Abfahrt gefehlt haben.

Was geschieht mit Götze im Sommer? Sein Vertrag beim BVB läuft im Sommer aus. Ein stiller Abgang droht.

Update vom 29. Februar, 9 Uhr: Muss der BVB heute gegen den SC Freiburg womöglich auf seinen Superstürmer verzichten? Wie die Bild berichtet, scheint zumindest der Startelf-Einsatz von Erling Haaland zu wackeln. BVB-Trainer Lucien Favre hatte bereits am Donnerstag auf der Pressekonferenz angedeutet, dass zwei Spieler aufgrund von Magen-Darm-Problemen nicht voll mittrainieren konnten. Einer der Kandidaten soll Erling Haaland sein.

Aufstellung: BVB kann heute gegen Freiburg wieder mit Top-Spieler planen

Dortmund - Mit welcher Aufstellung tritt der BVB am Samstag gegen den FC Freiburg an? Trainer Lucien Favre ließ sich in der Pressekonferenz am Donnerstag  - wie immer - nicht in die Karten schauen. Es sei möglich, dass man in der Aufstellung rotiere, sagte der Schweizer. Zwar hat der BVB keine englische Woche vor der Brust, da man im DFB-Pokal ausgeschieden ist.

Doch danach geht es Schlag auf Schlag: Es folgen dann drei Top-Spiele in Folge - bei Borussia Mönchengladbach, in der Champions League bei Paris St.-Germain und schließlich im Revierderby gegen den FC Schalke. Der BVB könnte daher einigen seiner Vielspielern eine Pause gönnen. Vor allem hat Favre in der Offensive einige Optionen.

Fest steht schon mal: Das Spiel gegen den SC Freiburg findet statt. Am Freitag gab es erste Coronavirus-Verdachtsfälle in Dortmund. Bisher hat sich keiner bestätigt. Los geht es daher wie geplant um 15.30 Uhr (im Live-Ticker auf unserer Internetseite).

Aufstellung des BVB: So könnte die Abwehr gegen Freiburg spielen

Im Tor ist Roman Bürki bei der Aufstellung des BVB natürlich gesetzt. Auch die beiden Innenverteidiger Mats Hummels und Dan-Axel Zagadou sind unumstritten. Doch Rechtsverteidiger Lukasz Piszczek könnte eine Pause vertragen. Der Pole ist aufgrund seiner chronischen Hüftbeschwerden ein Spieler, der auf die Bank rotieren könnte. Manuel Akanji wäre dann auf rechten Seite die erste Wahl. Bei den Außenverteidigern hat Lucien Favre keinen Bedarf zu tauschen. Achraf Hakimi ist auf rechts jung und voll im Saft, auf der linken Seite erlebt Raphael Guerreiro seine wohl stärkste Phase im BVB-Trikot.

Mittelfeld des BVB: So könnte das Mittelfeld gegen Freiburg aussehen

Im Mittelfeld hat sich ein Duo in der BVB-Aufstellung festgespielt. Axel Witsel und Emre Can harmonieren perfekt miteinander. Sollte Lucien Favre seinen Mittelfeld-Strategen Witsel mal eine Pause gönnen, wäre Mo Dahoud eine Alternative.

Angriff des BVB: Hier hat Borussia gegen Freiburg Alternativen

Ganz vorne wird wieder Erling Haaland wirbeln. Doch dahinter könnte Lucien Favre durchwechseln. Jadon Sancho spielt nahezu jede Partie über 90 Minuten. Julian Brandt ist nach seinem Kurzeinsatz gegen Werder Bremen wieder fit für 90 Minuten und wäre eine Alternative für die Startelf. Auch Thorgan Hazard hat kraftraubende Spiele hinter sich. Er geht weite Wege und arbeitet viel in der Deckung mit. Youngster Gio Reyna könnte ihn ersetzen.

Voraussichtliche Aufstellung des BVB:  Roman Bürki - Raphael Guerreiro, Dan-Axel Zagadou, Mats Hummels, Lukasz Piszczek (Manuel Akanji), Achraf Hakimi - Emre Can, Axel Witsel - Jadon Sancho (Julian Brandt), Erling Haland, Thorgan Hazard

Zum Live-Ticker zum Spiel BVB - SC Freiburg.

Quelle: wa.de

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare