Borussia Dortmund oder Real Madrid? 

BVB-Hammer um Hakimi: Entscheidung um seine Zukunft angeblich gefallen

+
Achraf Hakimi vom BVB: Geht er von Borussia Dortmund zurück zu Real Madrid? Angeblich ist die Entscheidung gefallen

BVB oder Real Madrid? Die Entscheidung um Achraf Hakimi ist wohl gefallen. Wo spielt der Marokkaner 2020? Hier die Infos

  • Die Entscheidung um die Zukunft von Achraf Hakimi ist angeblich gefallen. 
  • Real Madrid oder Borussia Dortmund? Wo spielt der 21-Jährige 2020?
  • In Spanien sieht man die Zeit von Achraf Hakimi beim BVB schon jetzt als triumphal an. 

Dortmund - Achraf Hakimi (21) soll im Sommer 2020 zu Real Madrid zurückkehren. Das berichtet die spanische Sportzeitung Marca heute (4. Dezember). Dort wird der 21-jährige Außenverteidiger Daniel Carvajal (27) zum Konkurrenten haben. In Spanien sieht man die Entwicklung des Marokkaners beim BVB sehr positiv. "Die Leihe hatte einen spektakulären Impuls für Hakimi", schreibt Felipe Olcina von der spanischen Marca. Borussia Dortmund wird sich auf einen Verlust des Flügelflitzers einstellen müssen.  

Achraf Hakimi vom BVB - Zukunft geklärt? Borussia Dortmund oder Borussia Dortmund?

Achraf Hakimi kommt nicht nur einfach zu seinem Stammverein zurück. Er würde mit einem immensen Schwung aus zwei Spielzeiten zurückkehren. Niemand hätte vorab geglaubt, dass er sich so gut bei Borussia Dortmund entwickeln würde. In Spanien ist man sich sicher: Achraf Hakimi wird nicht einfach nur ein Ergänzungsspieler für Daniel Carvajal, der übrigens mit einer Leihe bei Bayer Leverkusen einen ähnlichen Weg gegangen ist. Der aktuelle BVB-Außenverteidiger wird ein echter Rivale sein. 

Beim BVB hat der Marokkaner nicht nur rechter Außenverteidiger gespielt. Er war als linker Außenverteidiger, sowie offensiver Außenspieler auf beiden Seiten aktiv und in zahlreichen Spielen erfolgreich. "Er wird ein gefährlicher Rivale für viele Spieler", glaubt Felipe Olcina von der Marca.

Achraf Hakimi hat bis jetzt 49 Spiele für Borussia Dortmund gemacht. Dabei erzielte der eigentliche Defensivspieler neun Tore und elf Vorlagen. Werte, die bei Real Madrid gerne gesehen werden. 

Achraf Hakimi wirbelt beim BVB - Daniel Carvajal könnte bei Real Madrid Probleme bekommen

Bei Real Madrid habe es nie Zweifel über eine Rückkehr gegeben. Zudem gibt es aktuell wohl Gerüchte aus dem Umfeld von den Königlichen, dass Trainer Zinedine Zidane (47) nicht mehr so ganz von Daniel Carvajal überzeugt sein soll. Aus Sicht der Marca sei die Zeit beim BVB von Achraf Hakimi überragend, triumphal und einzigartig gewesen. 

BVB-Fans werden sich jedoch auch an die Schwächephase des 21-Jährigen in der vergangenen Saison erinnern. Vor allen Dingen im Frühling 2019 sorgte Achraf Hakimi mit individuellen Fehlern für mehrere Gegentore in entscheidenden Partien. Fehler, die ein junger Spieler macht. Fehler, die ihm verziehen wurden.  

Achraf Hakimi zeigt aktuell mit seiner Schnelligkeit und Dynamik, welchen Wert er für Borussia Dortmund hat. Und welchen Mehrwert er in Zukunft für Real Madrid haben soll. 

BVB-Boss Hans-Joachim Watzke wollte Achraf Hakimi eigentlich behalten - Real Madrid will ihn aber zurück

Auf der Jahreshauptversammlung 2018 hat BVB-Boss Hans-Joachim noch geäußert, dass er Achraf Hakimi unter allen Umständen halten wollen würde. "Mit dir werden wir das Gleiche versuchen, wie bei Paco. Aber das wird nicht ganz einfach", sagte Watzke im November 2018. 

Achraf Hakimi wird bis zum Ende der Leihe bei Borussia Dortmund eine wichtige Rolle spielen. Der BVB muss sich nach einem Nachfolger umschauen. Zwei potenzielle Kandidaten spielen bei RB Leipzig, haben BVB-Vergangenheit oder sind in der Nähe von Dortmund aufgewachsen. 

Marcel Halstenberg (28) hat bei der Reserve vom BVB gespielt und wäre, wie RUHR24.de* berichtet, ein potenzieller Nachfolger. Lukas Klostermann (23) ist in Herdecke südlich von Dortmund aufgewachsen und hat beim VfL Bochum das Fußballspielen gelernt. Die Frage ist jedoch berechtigt, ob sie Ende der Saison noch einen Grund sehen, RB Leipzig in Richtung Dortmund zu verlassen. 

*RUHR24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Dennis Liedschulte

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare