Abendessen mit BVB-Trainer Klopp? Kostet aber 12.200 Euro

DORTMUND - Interesse an einem Abendessen mit Jürgen Klopp? Aber immer doch - verspricht es doch herrliche Gaumenfreuden und beste Unterhaltung mit dem Meistercoach des BVB. Kostet indes eine Kleinigkeit: 12.200 Euro für zehn Personen exklusive Trinkgeld.

Wucher? Beileibe nicht. Sondern ausschließlich dem guten Zweck dienlich: Beim sogenannten Charity Dinner der Stiftung Roter Keil, die sich als Netzwerk für die Bekämpfung von Kinderprostitution und -pornografie stark macht, wurde gesteigert, was das Zeug hielt. Unter anderem ging die Abendessen-Auktion mit "Kloppo" für 12.200 Euro über den Tisch. Ein Motorrad-Unikat in den BVB-Farben brachte 8300 Euro, eine Traumschiff-Reise weitere 11.200.

Gesamterlös eines Abends, an dem sich die Dortmunder Profis Sebastian Kehl, Roman Weidenfeller und Florian Kringe als "Schutzengel" des Roten Keils gemeinnützig betätigten, im BVB-Hotel Lennhof den Küchenmeister spielten und ohne jeden Zwischenfall 140 Gästen ein Vier-Gänge-Menü servierten: 70.000 Euro - 17.000 mehr als beim Rekord von 2011.

BVB-Kapitän Kehl zeigte sich am Montagabend nicht nur als Koch und Kellner begabt, sondern auch noch spendabel: Als die Auktion bei 63.000 Euro endete, stockte er die Summe auf 70.000 auf. - lnw

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare