Unfall bei Bergkamen

Überholmanöver auf Drogen sorgt für Vollsperrung der A2

+
Unfall auf der A2: Ein Autofahrer wurde verletzt.

Eine Stunde lang musste die A2 bei Kamen/Bergkamen am Montagabend gesperrt werden. Grund dafür war eine Kollision.

  • Unfall auf der A2 bei Bergkamen
  • Mann aus Bochum fährt auf Drogen auf der Autobahn
  • Kollision nach Überhol-Manöver

Bergkamen/Dortmund - Unfall auf der A2: Bei Bergkamen kam es am Montag gegen 18.10 Uhr zur Kollision. Ein Autofahrer aus Bochum wurde leicht verletzt. Die Autobahn musste vollgesperrt werden. Schuld daran war laut Polizei: Ein Bochumer auf Drogen.

Der Vorgang selbst ist seltsam: Nach ersten Polizei-Informationen fuhr ein 38-Jähriger aus Bochum mit seinem Audi auf dem linken Fahrstreifen der A2 in Richtung Oberhausen unterwegs. Vor der Anschlussstelle Kamen/Bergkamen näherte er sich von hinten dem VW eines 44-Jährigen aus Essen. 

Der Bochumer setzte mehrmals die Lichthupe ein, um den Essener wegzuscheuchen. Der andere Fahrer wechselte dann auch die Fahrspur und in diesem Moment kam es zum Unfall auf der Autobahn. Beide Fahrzeuge kollidierten miteinander. Durch herumfliegende Fahrzeugteile wurde zudem ein nachfolgender BMW beschädigt.

Derzeit ist die genau Ursache für den Unfall noch unklar. Dana Seketa von der Polizei Dortmund erklärte, dass die Beamten noch ermitteln würden, wie es zur Kollision auf der Autobahn kommen konnte. 

"Vielleicht war der Fahrer aus Bochum zu schnell, vielleicht wechselte der Vordermann langsam die Spur", erklärte Seketa. Vielleicht habe es auch daran gelegen, dass der Bochumer auf Drogen war. Dies habe zu einer Wahrnehmungsverzerrung sorgen können. 

Unfall auf der A2: Ein Fahrer leicht verletzt

Bei dem Unfall auf der A2 wurde der Bochumer leicht verletzt. Die Polizisten testeten ihn auf Drogen: Der Vortest schlug auch an, möglicherweise nahm der Mann Amphetamine, bevor der in den Unfall verwickelt wurde.

Genaueres wird eine Blutprobe ergeben: Dieser ausschlaggebende Test wurde bereits von einem Arzt durchgeführt, jedoch liegen die Ergebnisse noch nicht vor.

 Die Beamten beschlagnahmten zudem den Führerschein des Mannes. Der 44-Jährige blieb unverletzt.

Unfall auf der A2: Autobahn musste vollgesperrt werden

Während der Unfallaufnahme und Bergungsarbeiten musste die Richtungsfahrbahn bis etwa 19.10 Uhr komplett gesperrt werden. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 25.500 Euro.

Rechts überholt und ausgebremst: Riskante Fahrmanöver auf der A2 kommen einen 26-Jährigen teuer zu stehen. Immer wieder Baustellen: Auf der A2, der A40 und der A30 wird es in den kommenden Tagen eng. Kurioses ereignete sich auf der A45: Die Polizei stoppte einen XXL-Einkaufswagen.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare