Unfall im Linienbus

Vollbremsung im Bus: Drei Teenager verletzt

+

Menden - Weil er einen Pkw mit Vorfahrt zu spät sah, bremste der Fahrer eines Linienbusses unerwartet. Drei Mädchen wurden leicht verletzt.

Der 47-jähriger Busfahrer befuhr mit einem Linienbus die Droste-Hülshoff-Straße in Fahrtrichtung Bräukerweg. An einer Kreuzung kam von rechts aus der Eisenberger Straße ein Pkw, der links abbog. 

Der Busfahrer  sah diesen vorfahrtberechtigten Pkw zu spät und reagierte mit einer Vollbremsung. Dadurch kamen einige Insassen des Busses zu Fall. Eine Trennscheibe zersplitterte und verletzte zwei 13-jährige Mädchen. 

Eine 18-jährige verletzte sich leicht, als sie sich festzuhalten versuchte. Ihr Handy fiel dabei zu Boden und wurde beschädigt. 

Die Polizei sucht den Pkw-Fahrer, er wird gebeten sich als Zeuge bei der Polizeiwache Menden (02373-90990) oder beim Verkehrskommissariat Menden (02373-90997123) zu melden.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare