Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln

Unterlassene Hilfeleistung: Frau erleidet Herzinfarkt - Passanten gehen einfach weiter

+
Symbolfoto

Bochum - Passanten sollen einfach vorbei gegangen sein: Nachdem eine Frau in Bochum einen Herzinfarkt erlitten hat, ermitteln Polizei und Staatsanwaltschaft nun wegen unterlassener Hilfeleistung.

Der Frau sei am vergangenen Donnerstagvormittag schlecht geworden und sie habe keine Luft mehr bekommen, sagte ein Sprecher der Polzei am Mittwoch.

Nach Angaben der Frau habe sie etwa 20 Minuten am Boden gelegen, niemand habe geholfen. Schließlich riefen Zeugen den Notruf und die Frau konnte reanimiert werden. Die Polizei hat nun ein Ermittlungsverfahren wegen unterlassener Hilfeleistung eröffnet. Die WAZ hatte zunächst berichtet.

Ähnlicher Fall in Essner Bankfiliale

Vor mehr als zwei Jahren war in Essen ein 83-Jähriger in einer Bankfiliale zusammengebrochen. Mehrere Kunden ignorierten den Mann, der später im Krankenhaus verstarb. Die Zeugen wurden wegen unterlassener Hilfeleistung verurteilt. -dpa

Lesen Sie auch: 

Nach Streit in Wohngemeinschaft: 23-Jähriger an Stichverletzung gestorben

Dortmunder Polizisten schießen auf Verdächtigen - und treffen ihn zweimal

Sicherungsverwahrter aus der JVA Werl auf der Flucht - Polizei fahndet

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare