Überfall auf Familienvater: Verdächtiger festgenommen

+

Essen - Nach einem brutalen Überfall auf einen Familienvater im Februar in Mülheim hat die Polizei einen Tatverdächtigen in Rumänien festgenommen.

Der 21-Jährige sitze jetzt dort in Haft. Er soll sein Opfer bei einem Einbruch in das Reihenhaus der Familie niedergeschlagen und blutüberströmt liegen gelassen haben. Das Opfer erlitt lebensgefährliche Verletzungen.

Die Festnahme des Verdächtigen gelang mit Hilfe einer europaweiten Zielfahndung. Gegen ihn wird wegen versuchter Tötung ermittelt. Zu der Gewalttat war es gekommen, als die Familie in einer Nacht im Februar Geräusche in ihrem Haus hörte.

Der 37 Jahre alte Familienvater sah im Erdgeschoss nach dem Rechten. Seine Frau blieb mit den beiden Kleinkindern oben. Als sie Geschrei und Gepolter hörte und von ihrem Mann keine Antwort erhielt, rief sie die Polizei.

Die Beamten fanden den Schwerverletzten im Wohnzimmer. Er überlebte den Überfall. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.