Die Polizei sucht nach Zeugen

Toter Radfahrer im Straßengraben gefunden - wer hat etwas gesehen?

+
Der Mann hat keinen Helm getragen.

[Update, 21.25 Uhr]Bisher ist die Todesursache noch ungeklärt - fest steht allerdings, dass der Mann keinen Helm getragen hat. Nach erster Auswertung der Spurenlage handelt es sich bei einem tödlichen Fahrradunfall vom frühen Sonntagmorgen in Nottuln um einen Alleinunfall, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Nottuln - Ein lebloser Radfahrer wurde der Polizei am Sonntag (15.09.) gegen 06.45 Uhr im Straßengraben der B525 in der Nottulner Bauernschaft Buxtrup gemeldet. Sofort eingeleitete Reanimationsmaßnahmen blieben erfolglos.

Der Notarzt stellte den Tod des 59-jährigem Mannes aus Nottuln fest. Der Fahrradfahrer trug keinen Helm. "Ermittlungen zur Todesursache dauern an", heißt es in der Pressemitteilung der Polizei. Das Fahrrad wurde von Polizisten sichergestellt. Sie kümmerten sich auch um die Benachrichtigung der Angehörigen.

Die Polizei in Dülmen erbittet Zeugenhinweise zum Sturz des Mannes oder möglicherweise einem Radfahrer an der B525 in der Nacht von Samstag auf Sonntag, der in auffälliger Fahrweise unterwegs war, unter der Rufnummer 0 25 94/ 79 30. -eB

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare