Ferienstart in NRW

Ansturm an Flughäfen - Baustellen auf Autobahnen

+
Am Freitag beginnen in Nordrhein-Westfalen die Sommerferien. Wer gleich nach Schulschluss in den Urlaub starten will, muss sich wohl mit Geduld wappnen. Die Flughäfen erwarten einen Rekordansturm.

Düsseldorf - Am Freitag beginnen in Nordrhein-Westfalen die Sommerferien. Wer gleich nach Schulschluss in den Urlaub starten will, muss sich wohl mit Geduld wappnen. Die Flughäfen erwarten einen Rekordansturm, auf den Autobahnen drohen an den Baustelle Staus.

Am Flughafen Düsseldorf müssen am Freitag mehr als 700 Starts und Landungen abgewickelt werden, etwa 100 mehr als im täglichen Durchschnitt. Es ist der verkehrsreichste Tag der Feriensaison, in der knapp 3,9 Millionen Fluggäste erwartet werden - vier Prozent mehr als im vergangenen Jahr.

Auch der Flughafen Köln/Bonn meldet Rekordzahlen: Zwei Millionen Reisende werden dort in den kommenden Wochen in den Sommerurlaub starten. Das ist eine Steigerung um sieben Prozent. Allein an diesem Wochenende werden fast 130 000 Passagiere erwartet.

Auf den Autobahnen rechnet Straßen.NRW am Freitag ab 14 Uhr mit erhöhtem Verkehrsaufkommen, am Samstag schon ab dem Vormittag. Für Staus könnten die 33 größeren Autobahnbaustellen in NRW sorgen. So wird die A52 zwischen Essen-Kettwig und Essen-Rüttenscheid an zwei Ferienwochenenden voll gesperrt. Betroffen sind beide Fahrtrichtungen - allerdings an unterschiedlichen Wochenenden.

Auch an heimischen Ausflugszielen kann es voll werden. "Der Zoo quillt über", sagt beispielsweise Christoph Schütt, Pressesprecher des Kölner Zoos. Rund zehn Prozent mehr Besucher als im Vorjahr lockte der Tierpark an - auch wegen der drei neuen Elefantenkinder. In den Ferien sei die Lage aber etwas entspannter: "Da schlafen viele Eltern lieber aus. Die Besucher verteilen sich dann besser über den Tag."

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare