Der NRW-Blaulicht-Ticker vom Wochenende

Leichenfund in Düsseldorf, tödliche Unfälle und Messerattacke

+

Düsseldorf - Ein Leichenfund, tödliche Unfälle sowie ein Messerangriff, eine wüste Schlägerei, ein Sturz vom Baugerüst und die illegale Auto-Spritztour eines 15-Jährigen haben am Wochenende die Polizei und Rettungskräfte in Nordrhein-Westfalen in Atem gehalten. Wir fassen die Ereignisse im NRW-Blaulicht-Ticker zusammen.

Leiche lag im Keller: Eine 62 Jahre alte Frau ist in Düsseldorf Opfer eines Gewaltverbrechens geworden. Bewohner eines Hauses hatten die Leiche am Freitag in einem Keller gefunden. Die Obduktion habe ergeben, dass die Frau getötet wurde, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Sonntag mit. Wie die Frau umgebracht wurde und ob es schon Hinweise auf den Täter gibt, wollte ein Polizeisprecher nicht sagen. Eine Mordkommission ermittelt.

Motorradfahrer von Taxi erfasst - tot: Ein Motorradfahrer ist am Samstag bei einem Unfall in Düsseldorf ums Leben gekommen. Nach Angaben eines Polizeisprechers hatte ein Taxifahrer gewendet und dabei das Motorrad übersehen. Die beiden Fahrzeuge stießen zusammen. Durch den Aufprall wurde der Motorradfahrer von seinem Krad geschleudert und lebensgefährlich verletzt. Der 54-Jährige starb wenig später im Krankenhaus. Der Taxifahrer blieb unverletzt.

Motorradfahrer rutscht gegen Traktor: Ein Motorradfahrer ist am Samstagabend bei einem Unfall in Weeze am Niederrhein ums Leben gekommen. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, wollte ein Traktorfahrer eine Straße überqueren und achtete dabei nicht auf das sich nähernde Motorrad. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, bremste der Kradfahrer stark ab. Dabei stürzte er und rutschte gegen den Traktor. Dadurch erlitt der 39-Jährige so schwere Verletzungen, dass er noch am Unfallort starb.

Messerstich auf Kirmes: Ein 17-Jähriger ist auf einer Kirmes im oberbergischen Engelskirchen durch einen Messerstich schwer verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, war es am Samstagabend zwischen dem Jugendlichen und einer Gruppe junger Männer zu einer Schlägerei gekommen. In deren Verlauf stieß einer der Beteiligten dem Opfer ein Messer in die Brust. Der 17-Jährige kam ins Krankenhaus. Der Täter und seine Freunde flüchteten. Anlass für die Schlägerei war offenbar eine frühere Auseinandersetzung, die der 17-Jährige mit einem der Beteiligten hatte. Der Jugendliche hatte ihn auf der Kirmes angesprochen, um die Sache "zu klären".

Bei Schlägerei lebensgefährlich verletzt: Ein 18-Jähriger ist bei einer Schlägerei in Paderborn lebensgefährlich verletzt worden. Nach bisherigen Ermittlungen seien zwei Gruppen junger Männer am Freitag aus bislang unbekannter Ursache aneinander geraten, berichteten Polizei und Staatsanwaltschaft. Die Täter flüchteten. Inzwischen sei der 18-Jährige außer Lebensgefahr. Zwei weitere Männer erlitten leichte Verletzungen. Wie viele Personen insgesamt an der Schlägerei beteiligt waren, ist noch unklar. Eine Mordkommission ermittelt wegen eines versuchten Tötungsdelikts.

Mann stürzt von Baugerüst in die Tiefe: Beim Sturz von einem Baugerüst ist ein Mann in Herford schwer verletzt worden. Er sei auf der Großbaustelle eines ehemaligen Supermarkt-Gebäudes vier Meter in die Tiefe gestürzt, sagte ein Sprecher der Polizei. Nach einem Bericht des "Westfalenblatts" handelt es sich um einen 18 Jahre alten Arbeiter. Nach dem Unfall am Freitag habe ein Rettungshubschrauber ihn in ein Krankenhaus gebracht.

Unerlaubte Spritztour- zwei Unfälle: Bei einer unerlaubten Spritztour mit einem Auto hat ein 15-Jähriger in Kerpen zwei Unfälle verursacht. Verletzt wurde niemand, es entstand ein Schaden von 37.000 Euro. Nach Angaben der Polizei hatten sich der Jugendliche und ein 17 Jahre alter Beifahrer am Samstagabend heimlich das Auto "geliehen", das den Eltern des 17-Jährigen gehörte. Unterwegs missachtete der 15-Jährige die Vorfahrt eines anderen Fahrers, die beiden Autos stießen zusammen und wurden stark beschädigt. Der 15-Jährige fuhr unverdrossen weiter. Als die Polizei ihn stoppen wollte, beschleunigte er, fuhr über eine rote Ampel und kollidierte mit einem weiteren Wagen. In einer Sackgasse flüchteten die beiden Jugendlichen zu Fuß, konnten kurz darauf jedoch von Polizeibeamten gefasst werden. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare