Polizei bestätigt...

Nach großer Suche mit Hubschrauber und Drohnen: Vermisster (23) aus Hamm gefunden

Die Polizei in Münster suchte nach einem 23-jährigen Mann aus Hamm, der in akuter Lebensgefahr schwebte. Am Donnerstagabend wurde der Mann gefunden.
+
Die Polizei in Münster suchte nach einem 23-jährigen Mann aus Hamm, der in akuter Lebensgefahr schwebte. Am Donnerstagabend wurde der Mann gefunden.

[Update, 21.47 Uhr] Die Polizei hat am Donnerstagnachmittag in Münster nach einem 23-jährigen Mann aus Hamm gesucht, der bei seiner Arbeit zunächst zusammenbrach - und dann verwirrt in ein Maisfeld lief. Am Abend nun die erlösende Nachricht: Der Mann ist gefunden worden. 

  • Die Polizei in Münster hat am Nachmittag nach einem 23-Jährigen aus Hamm gesucht.
  • Der Vermisste war erst bei seiner Arbeit zusammengebrochen - und dann in einem Maisfeld verschwunden.
  • Am Abend gab es erleichternde Neuigkeiten: Der Mann aus Hamm ist gefunden worden.

Münster/Hamm - Die Polizei hat am Donnerstag bis in die Abendstunden in Münster nach einem 23-jährigen Mann aus Hamm gesucht. Gegen 21.30 Uhr bestätigte die Leitstelle der Polizei auf Nachfrage unserer Redaktion: Der Mann ist gegen 20.45 Uhr von einem Angehörigen gefunden worden. Er kam in ein Krankenhaus.

Der Mann war einer Polizeimitteilung vom Nachmittag zufolge bei seiner Arbeit auf einer Baustelle an der Wolbecker Straße in Münster zusammengebrochen 

Als hinzugerufene Rettungskräfte eintrafen, war er demnach verwirrt und oberkörperfrei in ein Maisfeld im Bereich Kaldenhofer Weg gelaufen. Zeugen sahen ihn dann offenbar noch, als er das Maisfeld in Richtung Bahndamm wieder verließ.

Vermisster (23) aus Hamm: Polizei suchte mit Hubschrauber und Drohnen 

Die Polizei suchte mit Drohnen und einem Hubschrauber nach dem Vermissten, hieß es weiter. Die angrenzende Bahnstrecke war demnach kurzzeitig gesperrt. 

Die Polizei hatte am Nachmittag eine Beschreibung des Mannes herausgegeben und auf den Ernst der Lage verwiesen: Es bestehe akute Lebensgefahr, da die Person dehydriert sei und möglicherweise die Orientierung verloren habe, hieß es.  

Vermisster (23) aus Hamm wieder da - und außer Lebensgefahr

Am Abend konnte ein Polizeisprecher insofern Entwarnung geben, als dass der Mann nicht mehr in Lebensgefahr schwebe.

Die Fahndung nach einer vermissten Frau in Bergkamen hat die Polizei am Donnerstag wieder aufgehoben. Am Dienstag ist ein Kind (2) aus einem Boot gefallen, die Mutter sprang hinterher - es folgte ein großer Einsatz von Rettungskräften. Ein glückliches Ende nahm auch diese Geschichte - eine Polizei-Fahndung war erfolgreich, ein Senior wurde wohlbehalten wiedergefunden.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare