Lkw-Fahrer bemerkt Stau-Ende zu spät

Eine Tote bei Massenkarambolage auf der A2 bei Dortmund

+
Tödlicher Verkehrsunfall auf A2

[Update, 15.34 Uhr] Dortmund - Schwerer Unfall auf der A2 kurz vor dem Kreuz Dortmund-Nordwest: Bei einer Karambolage von zwei Lastern und zwei Pkw ist eine 28-Jährige aus Herten noch an der Unfallstelle gestorben.

Laut Polizei ereignete sich der Unfall, an dem zwei Pkw und zwei Lkw beteiligt waren, um 7.19 Uhr auf der A2 in Fahrtrichtung Hannover, kurz vor dem Kreuz Dortmund-Nordwest.

Ein 50-jähriger Lkw-Fahrer aus Oberhausen erkannte das Stauende zu spät. Bei seinem Ausweichmanöver kam es zum Zusammenstoß mit einem Pkw, der nach rechts schleuderte.

Auf dem rechten Fahrstreifen prallte dieses Auto gegen einen weiteren Pkw und der wiederum gegen das Heck eines weiteren Lasters.

Nach Informationen der Polizei erlag die 28-jährige Frau trotz Reanimationsversuchen noch an der Unfallstelle ihren schweren Verletzungen. Sie hatte in dem Pkw gesessen, auf den der Lkw als erstes geprallt war.

Die beiden Lkw-Fahrer sowie die Fahrerin (48) des zweiten Pkw wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Rettungswagen brachten sie ebenso wie eine Ersthelferin, die einen Schock erlitt, in umliegende Krankenhäuser.

Zwischenzeitlich war die Fahrbahn komplett gesperrt. Seit dem Mittag ist die A2 wieder voll befahrbar.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.