Polizei Dortmund verhindert Diebstahl

Zum Kauen kam er nicht: Gewahrsam für Kaugummi-Dieb

+

Dortmund - Keinen frischer Atem gab es für einen Kaugummi-Dieb, sondern die Festnahme und eine Übernachtung im Gefahrsam. 

Am Montagabend um kurz vor 22 Uhr, fiel einem Ladendetektiv in einem Einzelhandelsgeschäft in Dortmund-Hombruch ein verdächtiges männliches Duo auf. Die beiden Unbekannten steckten sich nach Angaben des Detektivs mehrere Packungen Kaugummi in den Rucksack und die Jacke. 

Nachdem sie einige Kleinteile bezahlt hatten, wollten die beiden den Kassenbereich mit den weiteren unbezahlten Kaugummipackungen verlassen. In diesem Moment sprach der Ladendetektiv sie an.

Als einer der beiden Diebe vom Detektiv am Arm festgehalten wurde, versuchte er sich loszureißen. Umgehend eilten zwei Zeugen herbei und halfen, den Tatverdächtigen zu Boden zu drücken und festzuhalten.

Zweiter Tatverdächtigte konnte fliehen

Der zweite unbekannte Tatverdächtige flüchtete indes. Ihn beschrieben die Zeugen später als ca. 35 Jahre alt, 180 cm groß, bekleidet mit Jeans, schwarzer Jacke/Sweatshirt und blauer Kappe.

Den festgehaltenen Dieb, einen 36-jährigen, polizeibekannten Dortmunder, nahmen die Polizeibeamten fest und brachten ihn in das Polizeigewahrsam. 

Die Beamten fanden bei ihm 57 Pakete der Atemfrei-Gums im Wert von rund 100 Euro. Zur Verhinderung weiterer Straftaten nächtigte der Dortmunder in einer Gewahrsamszelle, die er erst am frühen Morgen verlassen durfte.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.