Christoph Dammermann wohnt in Werne

Hammer Wirtschaftsförderer wird Staatssekretär in Düsseldorf

+
Christoph Dammermann

[Update] Hamm/Werne - Christoph Dammermann, in Hamm Wirtschaftsförderungschef und FDP-Politiker, wird künftig als Staatssekretär im Ministerium von Andreas Pinkwart (FDP) tätig sein.

Der in Werne wohnende 50-jährige hat bereits als FDP-Vertreter in der Arbeitsgruppe für „Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand, Digitalisierung, Handwerk und Gründer“ mitgewirkt, die den NRW-Koalitionsvertrag von CDU und FDP verhandelt hat. Dammermann kennt Pinkwart aus dessen Zeit als FDP-Landesvorsitzender, als er einige Monate als Schatzmeister der Partei tätig war.

Hier klicken für Berichte zur NRW-Koalition

In seiner neuen Funktion könnte sich Dammermann intensiv um Existenzgründungen kümmern, die ein Schwerpunkt der christlich-liberalen Politik sein soll.

Dammermann selbst wollte die Meldung im Gespräch mit unserer Zeitung weder dementieren noch bestätigen. Er wolle den Gremien nicht vorgreifen. So komme am Mittwochabend der Landesvorstand der FDP zusammen, um die Minister vorzuschlagen. Diese würden dann ihre Staatssekretäre vorschlagen. Diese Abfolge wolle er "gelassen abwarten", so der künftige Staatssekretär. Der Weg ist für ihn frei, denn um 15.35 Uhr am Dienstag wurde bekanntgegeben, dass Armin Lascher mit allen 100 Stimmen der CDU-FDP-Koalition zum neuen Ministerpräsidenten gewählt wurde.

Christoph Dammermann ist seit dem 1. Juli 2009 Wirtschaftsförderer der Stadt Hamm.

Lesen Sie auch:

Dammermann will für die FDP in den Bundestag (2012)

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare