Obduktion durchgeführt

Nach tagelanger Suche: Vermisster tot aufgefunden - Todesursache geklärt

Ein Mann aus dem Kreis Warendorf ist am Freitag, 5. Juni tot aufgefunden worden. Jetzt haben sich die Ermittler zur Todesursache geäußert.
+
Ein Mann aus dem Kreis Warendorf ist am Freitag, 5. Juni tot aufgefunden worden. Jetzt haben sich die Ermittler zur Todesursache geäußert.

[Update, 8. Juni, 16.04 Uhr] Ein Mann aus dem Kreis Warendorf ist am Freitag, 5. Juni tot aufgefunden worden. Jetzt haben sich die Ermittler zur Todesursache geäußert.

Ahlen - Laut einer aktuellen Pressemitteilung der Polizei Warendorf starb der 61-Jährige eines natürlichen Todes. 

Wörtlich heißt es von den Ermittlern: "Die Todesursache des am Freitag, 5. Juni in Ahlen tot aufgefundenen 61-Jährigen ist geklärt. Bei der Obduktion des Ahleners ergaben sich keine Hinweise auf ein mögliches Fremdverschulden."

Der Mann war bereits seit Dienstagabend, 2. Juni vermisst worden, nachdem er zum Tanken fahren wollte und nicht wieder nach Hause zurückgekehrt war. Drei Tage später war dann die Leiche entdeckt worden,

Mann im Kreis Warendorf vermisst: Leiche entdeckt

Update, 6. Juni, 9 Uhr: Der seit Dienstag als vermisst gemeldete Mann aus dem Kreis Warendorf ist tot aufgefunden worden. Jetzt ermittelt die Kriminalpolizei

Der 61-jährige Mann aus Ahlen, der Dienstagabend als vermisst galt, konnte laut Polizei am Freitag in Ahlen nur noch tot aufgefunden werden. Die genauen Umstände, die zum Tode des Vermissten führten, würden zur Zeit ermittelt. 

Die Kriminalpolizei hat die weitere Bearbeitung übernommen. Mehrere Tage wurde mit einem Großaufgebot nach dem Mann gesucht - auch mit einem Foto in der Öffentlichkeit.

Mann im Kreis Warendorf vermisst: Zum Tanken gefahren

Update, 3. Juni, 8.25 Uhr: In Ahlen im Kreis Warendorf wird ein 61-Jähriger vermisst. Er verließ laut Polizei-Informationen am Dienstag um 20.45 Uhr sein Haus, um Tanken zu fahren. Von dieser Fahrt kehrte er bis jetzt nicht zurück.

Bei den sofort durchgeführten Fahndungsmaßnahmen der Polizei, bei denen auch ein Polizeihubschrauber und ein Diensthund eingesetzt wurden, konnte der Pkw des Mannes im südwestlichen Stadtbereich von Ahlen aufgefunden werden. Die Fahndungsmaßnahmen führten jedoch nicht zur Auffindung des Vermissten.

Am Mittwoch wurden die Suchmaßnahmen im Bereich des Fundortes des Pkw unter anderem mit Hilfe eines Polizeihubschraubers und Maintrailer-Hunden fortgesetzt. Bislang führten die Suchmaßnahmen nicht zum Auffinden des Vermissten.

Mann im Kreis Warendorf vermisst: So wird er beschrieben

Der Vermisste ist etwa 167 Zentimeter groß und hat eine normale Statur mit einem leichten Bauchansatz. Er hat braun-grüne Augen und graue, kurze Haare. Bekleidet ist der Gesuchte mit einem grauen T-Shirt und einer blauen Jeans.

Personen, die Angaben zu dem Aufenthaltsort des Vermissten machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei Ahlen, Telefon 02382/965-0, oder per E-Mail an poststelle.warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare