Kran im Einsatz

Pferdchen in der Grube: Feuerwehr rettet Tiere aus Güllebecken

+

Dülmen - Dramatische Rettungsaktion in Dülmen: Mit einem Kran hat die Feuerwehr am Donnerstag zwei Pferde aus einer Güllegrube befreit. 

Die Tiere waren gegen 13 Uhr in das Becken gestürzt und konnten es aus eigener Kraft nicht wieder verlassen. 

Die Feuerwehr rückte an und beorderte einen Wechsellader mit Kran zur Einsatzstelle, um die Pferd aus ihrer misslichen Lage befreien zu können. Ein Tierarzt habe die Rettungsaktion unterstützt. 

Nach guten anderthalb Stunden war es geschafft: Die Tiere waren aus ihrer Notlage befreit und konnten den "sichtlich erleichterten" Besitzern übergeben werden. 

Die Dülmener Feuerwehr war mit insgesamt sieben Fahrzeugen und 14 Mann im Einsatz. - eB

Lesen Sie auch: 

- Da steckt 'ne Kuh im Kanal: Feuerwehr im tierischen Einsatz

-

Erst festsitzende Kuh, nun panisches Pferd - Tiere mit Kran gerettet

- Katze klemmt zwischen Garagen fest - Dramatische Rettungsaktion

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare