Weil sein Freund rausgeworfen wurde

Discobesucher rastet aus und schlägt Türsteher Flasche ins Gesicht

+
Discobesucher rastet aus und schlägt Türsteher Flasche ins Gesicht.

Als sein Freund aus einer Disco in der Nähe des Borsigplatzes in Dortmund geworfen wurde, rastete ein Mann aus Iserlohn aus.

  • Gewaltausbruch vor einer Disco in Dortmund.
  • Ein Mann schlägt einem Türsteher eine Flasche ins Gesicht.
  • Zwei Männer wurden verletzt ins Krankenhaus gebracht.

Dortmund/Iserlohn - Gewaltausbruch in der Nähe des Borsigplatzes in der Dortmunder Nordstadt.

Alles begann mit Alkohol. Ein Gast hatte in der Nacht zu Samstag (7. Dezember) so viel davon getrunken, dass er Türstehern der Disco "Rush Hour" auffiel. Sie sprachen ein Hausverbot aus, wie es in der Mitteilung der Polizei heißt. Im Klartext: Sie schmissen den Mann um kurz nach 3 Uhr raus.

Disco in Dortmund: Gewaltausbruch aus Frust

Das brachte seinen Freund auf die Palme. Er legte sich mit den Türstehern an. Erst mit Worten, doch dabei blieb es nicht.

Die Lage eskalierte: Laut Polizei nahm der 34-Jährige aus Iserlohn eine Glasflasche und schlug sie einem Türsteher bei der Auseinandersetzung im Eingangsbereich ins Gesicht.

Verletzte nach Streit in Dortmund

Der Rettungsdienst musste kommen. Er transportierte den Türsteher und den ebenfalls verletzten Iserlohner in Krankenhäuser. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung gegen den 34-Jährigen.

Es war nicht der einzige Gewaltausbruch am Wochenende. In Plettenberg wurde die Polizei zu einer Massenschlägerei gerufen. Der Anrufer hatte von 30 Personen gesprochen.

Ausgerechnet im Hochgefühl des 5:0-Sieges ihrer Dortmunder Borussia gegen Fortuna Düsseldorf entwickelte sich in der Regionalbahn RB53 bei Aplerbeck-Süd ein heftiger Streit unter BVB-Fans - mit schweren Folgen. Plötzlich stürzte ein Mann aus dem fahrendem Zug.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare