Nachbarin mit dem Tode bedroht / Festnahme bei Geldabholung

Bremsleitung manipuliert, dreistelligen Geldbetrag gefordert: Bergkamener (43) sitzt in U-Haft

+

[Update 12.25 Uhr] Bergkamen -  Große kriminelle Energie legte ein Bergkamener an den Tag, der seine Nachbarin erpresst und dabei mit dem Tode bedroht haben soll. Seine Forderung im Erpresserbrief war dagegen eher bescheiden: die Frau sollte nach Angaben von Polizeipressesprecher Thomas Röwekamp einen dreistelligen Geldbetrag zahlen. Als der polizeibekannte und bereits unter Verdacht stehende Mann das Geld abholen wollte, wurde er festgenommen. Die ganze Geschichte gibt es hier!

Das Ganze hatte am Samstagmorgen begonnen. Der Sohn der Frau bemerkte während der Fahrt, dass sich das Fahrzeug seiner Mutter nicht abbremsen ließ. Er konnte den Wagen mit der Handbremse zum Stehen bringen. Als er nachschaute, stellte er fest, dass an die Bremsleitung durchtrennt worden war. An der Wohnungstür seiner Mutter fand er später ein Schreiben, in dem die Frau mit dem Tode bedroht wurde, wenn sie nicht einen bestimmten Geldbetrag zahle.

Weiteres Erpresserschreiben

Bevor die informierte Polizei Maßnahmen treffen konnte, ging bei der Frau ein weiteres Schreiben ein, indem sie wiederum mit dem Tode bedroht wurde. Sie wurde aufgefordert einem Geldbetrag in einem Briefumschlag an einem bestimmten Ort zu hinterlegen. In Absprache mit der Polizei legte die Bergkamenerin einen Umschlag an die besagte Stelle. Dort tauchte nach einiger Zeit der Nachbar der Frau mit einem Roller auf. Als der 43-Jährige den Brief einsteckte, wurde er durch Polizeibeamte festgenommen. 

Mann war im Hausflur gesehen worden

Der Mann war bereits in Verdacht geraten, weil ihn die Frau im Hausflur gesehen hatte, nachdem der erste Brief an der Wohnungstür befestigt worden war. Die Polizei geht derzeit davon aus, dass es keine weiteren Berührungspunkte zwischen Täter und Opfer gibt und dass sich der Mann die Nachbarin willkürlich ausgesucht hatte. 

Die zuständige Richterin ordnete Untersuchungshaft an. Nach Angaben von Thomas Röwekamp ist der Mann wegen diverser Straftaten „sowohl der Polizei als auch der JVA“ bestens bekannt.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare