Laschet erwägt Heimatministerium für NRW

+
NRW-CDU-Spitzenkandidat  Armin Laschet erwägt die Bildung eines Ministeriums für Heimat und den ländlichen Raum.

Soest - Der CDU-Spitzenkandidat bei der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen, Armin Laschet, erwägt die Bildung eines Ministeriums für Heimat und den ländlichen Raum.

Das sagte er nach Angaben der CDU bei einer Wahlkampfveranstaltung in Soest. Der CDU-Landesvorsitzende hatte bereits am Montag ein Team vorgestellt, das bei Verhandlungen über eine Regierungsbildung die Interessen des ländlichen Raums vertreten soll. 

Ihm gehören die CDU-Agrarpolitikerin Christina Schulze Föcking, der Kommunalexperte der Landtagsfraktion, André Kuper, und der Sprecher des Aktionsbündnisses ländlicher Raum, Max Freiherr von Elverfeldt an. Laschet wirft der rot-grünen Landesregierung vor, die städtischen Ballungsgebiete in NRW konsequent zu bevorzugen. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.