Polizei veröffentlicht Details

35-Jähriger von zwölf Jugendlichen brutal zusammengeschlagen

+

Werne - Ende Mai soll ein 35-jähriger Mann aus Werne von einer Gruppe Jugendlicher mit einem Stein brutal zusammengeschlagen worden sein. Jetzt konnte der Mann vernommen werden. 

Nach Angaben der Polizei soll sich der Mann am Abend des 25. Mai mit Bekannten am Stadtsee getroffen haben. Beim Weg zur Toilette in der Straße "Am Hagen" habe er dann seine Bekannten verloren. 

Als er eine Gruppe von etwa 12 Jugendlichen gegen circa 23.30 Uhr angesprochen hat, reagierten diese nach Angaben des Mannes aggressiv, teilte Polizeisprecher Thomas Röwekamp auf Anfrage mit. Einer der Jugendlichen habe ihn mit einem Stein ins Gesicht geschlagen, woraufhin der Mann umgekippt sei. 

Daraufhin sollen auch die andere Gruppenmitglieder auf den am Boden liegenden Mann eingetreten haben. Einen Täter konnte der 35-Jährige beschreiben: Ein Mann, Ende 20, etwa 1,75 Meter groß und schlank, soll ihn geschlagen haben.

Er soll eine hellgraue Kapuzenjacke und eine hellgrau Basecap getragen haben. Der Mann hat nach Angaben des Opfers kurze Haare und einen leichten, hellen Bartflaum. 

Nach der Schlägerei soll der verprügelte Mann in Richtung Solebad gelaufen sein, woraufhin sein Bekannter dort den Notarzt gerufen hat. Die Polizei sucht nun nach dem beschriebenen Täter und befragt in naher Zukunft weitere Zeugen.

Zunächst kursierten Gerüchte, die Schlägerei hätte sich am Rande des Festivals "House am Stadtsee" ereignet. Dies konnte die Polizei nicht bestätigen. Zum Zeitpunkt der Schlägerei war das Festival bereits zu Ende.

Lesen Sie auch:

Unbekannter Täter nach Attacke auf 15-Jährige noch immer auf der Flucht: Dringend Hinweise gesucht

Bluttat in Heessen: Angehörige wollen Messerstecher entlasten

Zehn Pferde reißen sich auf Straße los - zwei Schwerverletzte

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare