Zeitreise mit der KaGeHo: Motto zu Büttveranstaltungen verspricht beste Unterhaltung

+
Die aktiven Mitglieder der KaGeHo mit dem neu gekürten Prinz Klaus II. (Klaus Vinkelau, rechts im Bild) gestalteten das Bühnenbild, das passend zum Motto „90er, Zukunft oder Rokoko – Zeitreise mit der KaGeHo“ als Kulisse für die zwei großen Karnevalsveranstaltungen am Samstag, 19. Januar dient.

Holtwick. Das neue Jahr hat kaum begonnen, da laufen für die vielen aktiven Mitglieder der KaGeHo (Karnevalsgemeinschaft Holtwick) die Vorbereitungen auf ihr Jahreshighlight auch schon auf Hochtouren. Am Samstag, 19. Januar geht es im beheizten Festzelt am Nachtbustreff um 14 Uhr zunächst mit dem großen Büttnachmittag (Einlass: 13.30 Uhr) los. Anschließend um 20 Uhr steigt der große Büttabend (Einlass: 19 Uhr) für alle Holtwicker Närrinnen und Narren.

Da gibt es noch jede Menge zu tun – und das alles will gut und präzise organisiert sein. Während die Tanzgarden seit vielen Wochen mit dem Einstudieren der Garde- und auch Showtänze beschäftigt sind, kümmern sich wieder andere um die passenden Outfits und das Bühnenprogramm. „Die Narren dürfen sich wieder auf zackige Garde- und tolle Showtänze freuen“, macht Carina Vinkelau Lust auf die zwei bevorstehenden Karnevalsfeste. Auch die allseits beliebten „Rheuma-Boys“ haben sich in Form gebracht und warten mit einem gelungenen Tanzspektakel auf. Alles soll stimmig sein und zum diesjährigen Motto „90er, Zukunft oder Rokoko – Zeitreise mit der KaGeHo“ passen, so auch das Bühnenbild.

Und daher ging es am Samstag in der Halle Beumer auf der Industriestraße in Holtwick farbenfroh zu. Hier war die Aufgabe, die weißen Wände der großen Stellagen mit reichlich Farbe passend zum Motto zu versehen. Hoch motiviert und mit viel Liebe zum Detail machten sich die großen und auch keinen Karnevalisten ans Werk. Mit vereinten Kräften und talentierten Künstlern verging der Vormittag im Fluge. Es wurde gesägt, gebohrt und geschraubt, was das Zeug hält. Anschließend wurden auch die Pinsel geschwungen. Mal nach Vorlage, mal frei gezeichnet, zierten am Ende des Tages phantasievolle Motive die großen Stellwände, vor deren Kulisse dann die neu gekürten Holtwicker Tolllitäten Prinzessin Monika I. (Witte) und Prinz Klaus II. (Vinkelau) sowie die Herren vom Elferrat Platz nehmen dürfen.

„Das Bemalen der Bühnenbilder Anfang Januar ist für alle Jecken fester Bestandteil im Jahreskalender“, erklärt Dirk Musholt. „Hier treffen sich alle Mitglieder, um die heiße Endphase einzuleiten. Das fördert noch einmal das Gemeinschaftsgefühl und ist für alle der Startschuss in die fünfte Jahreszeit.“

Karten für den Büttnachmittag (VVK: 5 Euro, TK: 6 Euro), für den Büttabend (VVK: 10 Euro, AK: 12 Euro) und die Aftershow-Party (AK: 5 Euro) gibt es bei den Holtwicker Banken oder online unter www.kageho.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare