Zwei Aktionen in der KÖB Holtwick

Vorlesenachmittag und Literaturkaffee

Immer wieder aufregend und spannend gestaltet sich der Vorlesenachmittag für alle 4- bis 6-jährigen Kinder, der zum dritten Mal in dieser Wintersaison am Freitag, um 15 Uhr in den Räumen der KÖB in Holtwick durchgeführt wird.

Holtwick. Kaum hat das neue Jahr begonnen, bieten die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen der KÖB (Katholische Öffentliche Bücherei) in Holtwick ihren Lesern in der Wintersaison 2012/13 zum dritten Mal zwei tolle Aktionen an.

Los geht es am Freitag, 25. Januar um 15 Uhr mit dem bekannten Vorlesenachmittag für Kinder im Alter von vier bis sechs Jahren in den Räumen der KÖB. Die drei Organisatorinnen Steffi Kuschel, Monika Vörding und Carina Vinkelau haben auch diesmal keine Mühen gescheut, ein tolles Kinderbuch auszuwählen, das sie den kleinen Zuhörern auf liebevolle Art näherbringen möchten. Bei der anschließenden Bastelaktion wird dem Thema entsprechend auch wieder etwas hergestellt, das die kleinen Künstler am Ende des Nachmittages, etwa gegen 17 Uhr, mit nach Hause nehmen dürfen. Bewegungsspiele zwischendurch sorgen für Entspannung und runden das nachmittägliche Programm ab.

Das Angebot des allseits beliebten Literaturkaffees, das sich an alle Interessierten, besonders aber an Alleinstehende richtet, findet zum dritten Mal am Sonntag, 27. Januar, ab 15 Uhr, ebenfalls in den Räumen der KÖB statt. Hier wird das Thema „Es war einmal“ sein und die Zuhörer dürfen gespannt sein, welche Märchen und Geschichten aus früheren Zeiten dort zur Sprache kommen. Durch diesen kurzweiligen Nachmittag führen die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen Ulla Vollmer, Marlies Albers und Johanna Beuter.

Die Pause, bei der eine Tasse Kaffee und ein Stück selbstgebackene Torte gereicht werden, regt dann zu einem Plausch mit dem Tischnachbarn an. Der etwa zweistündige Literaturkaffee wird bisher gerne angenommen und hat bei vielen Zuhörern bereits jetzt einen festen Bestandteil im Terminkalender.

Anmeldungen für beide Veranstaltungen nehmen die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen der KÖB noch entgegen.

Streiflichter-Ausgabe vom 23.1.2013

Von Martina Kaenders

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare