Oldtimer-Motorradgruppe legte 100 Kilometer bei "Stähler-Tour" zurück

+
Bei strahlendem Sommerwetter trafen sich die rund 35 Mitglieder der Motorradgruppe aus Rosendahl zu ihrer diesjährigen „Stähler-Tour“ bei Fahrrad Uesbeck in Holtwick.

Rosendahl. Rechtzeitig am frühen Sonntagmorgen und bei strahlendem Sommerwetter trafen sich rund 35 Mitglieder der Oldtimer-Motorradgruppe aus Rosendahl zu ihrer diesjährigen „Stähler-Tour“ auf dem Betriebsgelände von Fahrrad Uesbeck in Rosendahl-Holtwick.

Sogar vier Oldtimer-Gespanne befanden sich unter den „alten“ Fahrzeugen. Viele von ihnen wurden mit viel Liebe zum Detail von ihren Besitzern in Eigenleistung restauriert. Auch einige Oldtimer-Autos in knalligen Bonbonfarben mischten sich darunter.

Die sogenannte „Stähler-Tour“ wurde seinerzeit von Paul-Heinz Stähler aus Osterwick ins Leben gerufen und verdankt ihm ihren Namen. Von Fahrrad Uesbeck aus brach dann die in schwere Lederkluft gekleidete Truppe zu einer geführten Tagestour auf. Die rund 100 Kilometer lange Wegstrecke, die zuvor von den beiden diesjährigen Organisatoren Antonius Thering und Norbert Uesbeck aus Holtwick geplant wurde, führte die Oldtimerfans zunächst zu Opel-Degener nach Vreden.

Erster Halt war am dort beheimateten Opel-Museum. Hier haben Sohn Martin und Vater Anton Degener Opel-Oldtimer gesammelt. Die gehegten und gepflegten Oldtimer konnten bei einer Führung durch die Ausstellungsräume von allen Teilnehmern bestaunt werden. Anschließend ging es durch eine landschaftlich schöne Gegend weiter zum „Zwillbrocker Venn“. Der letzte Stopp war am Nachmittag im Deutz-Museum in Stadtlohn-Büren.

Wie schon in den letzten Jahren fuhr Bruno Bronstering –früher selbst mit dem Oldtimer-Motorrad auf der Tour dabei – den Besenwagen, damit auch unterwegs niemand auf der Strecke bleiben musste.

Die beiden Organisatoren Antonius Thering und Norbert Uesbeck zeigten sich von der großen Teilnehmerzahl begeistert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare