Rosendahler Grundstücksmarkt fast leergefegt

Rosendahl. Zehn bis fünfzehn potenzielle Häuslebauer rufen täglich bei Herbert Kortüm vom Fachbereich Wirtschaftsförderung der Gemeinde Rosendahl an. Viele muss er enttäuschen. Der Markt ist so gut wie leergefegt in der Gemeinde.

Das aktuelle Baugebiet Kortebrey II in Darfeld ist zu 99 Prozent voll. In Osterwick gibt es noch fünf freie Grundstücke im Baugebiet „Nordwestlich der Holtwicker Straße“. 105 Euro statt bis bisher 99 Euro pro Quadratmeter – voll erschlossen – verlangt die Gemeinde seit Anfang dieses Jahres. Grund: gesteigerte Nachfrage. Drei weitere Grundstücke werden im Zuge der Erweiterung „Everdingskamp“ angeboten. Darüber hinaus gibt es noch weitere zwei private Erbbaugrundstücke im Baugebiet „Kleikamp“. 

In Holtwick stehen je ein Kaufgrundstück in den Baugebieten „Gartenstiege“ und „Haus Holtwick“ zur Verfügung. Weitere Grundstücke könnten in diesem Sommer auf dem Markt kommen.

In Richtung Legden entsteht das große Baugebiet „Am Schlee“. „Der Bebauungsplan ist jedoch noch nicht rechtskräftig“, betont Herbert Kortüm. Veräußert werden die Grundstücke nicht von der Gemeinde, sondern von einem Investor. Dennoch könnten sich Interessenten jetzt schon bei der Verwaltung melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare