Neue „Mitfahrerbänke“ sollen Rosendahl besser vernetzen

+
Freuen sich über die vier „Mitfahrerbänke“: Willi Steiner (von links), Bernhard Kine, Nicole Gottheil (alle Bürgerstiftung Rosendahl), Stephanie Schlüter (Gemeinde Rosendahl), Sylvia Probst, Annegret Lülf-Reinersmann (beide Bürgerstiftung Rosendahl), Arkin Eryilmaz (Leiter der Sparkassen-Geschäftsstelle Osterwick), Anne Brodkorb (Gemeinde Rosendahl), Bürgermeister Christoph Gottheil und Dorothea Roters (Bürgerstiftung Rosendahl).

Rosendahl. Sich auf eine Bank setzen und warten bis ein Autofahrer anhält und einen in den nächsten Ortsteil mitnimmt – genau das ist ab sofort in der Gemeinde Rosendahl möglich.

Denn im Rahmen des im Sommer 2017 ins Leben gerufenen Integrierten Kommunalen Entwicklungskonzeptes (IKEK) der Gemeinde Rosendahl wurden nun vier sogenannte „Mitfahrerbänke“, die die Ortsteile Darfeld, Osterwick und Holtwick besser miteinander verbinden sollen, installiert.

Das im Rahmen des IKEK entwickelte Projekt wurde von der Bürgerstiftung Rosendahl in Angriff genommen und mit Unterstützung der Gemeinde Rosendahl und der Sparkasse Westmünsterland realisiert. Die Idee der „Mitfahrerbänke“ ist dabei folgende: Möchte man in einen der benachbarten Rosendahler Ortsteile, so setzt man sich auf die Bank und signalisiert vorbeifahrenden Autofahrern, dass man mitgenommen werden möchte. Diese können dann anhalten und die Wartenden zu ihrem Ziel bringen. Vor allem Jugendliche und Senioren, die selbst häufig nicht mobil sind, sollen von dem Angebot der „Mitfahrerbänke“ profitieren.

Zwei Bänke stehen in Osterwick an der Hauptstraße gegenüber dem Rathaus (Richtung Darfeld) und vor der Provinzial-Versicherung (Richtung Holtwick). Jeweils eine Bank steht in Darfeld an der Osterwicker Straße (Richtung Osterwick) und in Holtwick „Am Holtkebach“ (Richtung Osterwick). Gekennzeichnet sind die „Mitfahrerbänke“ durch rote Schilder. Die rote Farbgebung ist dabei kein Zufall. Nicht nur, dass Rot die Farbe der Gemeinde Rosendahl, der Bürgerstiftung Rosendahl und der Sparkasse Westmünsterland ist, es gibt auch einen weiteren wichtigen Grund für die Farbe Rot: „Wir haben uns bewusst für rote Schilder entschieden. Die Farbe wird nicht nur den Sponsoren gerecht, sondern ist auch eine Signalfarbe, die sich unter anderem von Ortsschildern absetzt“, erklärt Bürgermeister Christoph Gottheil.

Ob die Rosendahler die neuen „Mitfahrerbänke“ annehmen, wird sich in den nächsten Wochen zeigen. Die Chancen darauf stehen jedoch ziemlich gut. „Die Bänke sind ein kleines Mosaiksteinchen im ÖPNV. Eine Art Bürgerbus-Lite-Version. Wichtig für den Erfolg ist aber vor allem eines: Die Leute müssen Mut haben bei dem Projekt mitzumachen. Als Fahrgast und Fahrer“, so Gottheil.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare