200 Schuss sind das Limit

Nachfolger von Norbert Vörding beim Bürgerschützenfest in Holtwick gesucht

+
Vor einem Jahr ließ sich der amtierende Schützenthron von Holtwick von seinem Gefolge feiern: Königin Sandra I. Sprenger (von links), König Norbert I. Vörding, Ehrendame Heike Vörding und Ehrendame Sandra Wilde.

Holtwick. Mit dem 177. Schuss holte sich Norbert Vörding im vergangenen Jahr die Reste des hölzernen Federviehs von der Vogelstange und schrieb sich damit in die Annalen des Allgemeinen Bürgerschützen Holtwick 1619 e.V. ein. Für maximal 200 Schuss ist der Schützenvogel ausgerichtet. „Dann sollte er fallen“, so Christoph Lembeck, der Sprecher der Allgemeinen Bürgerschützen Holtwick 1619. Die Aussichten sind mit Blick auf die diesjährigen Aspiranten (siehe Seite )auf die Königswürde gut.

Traditionsgemäß wird auch in diesem Jahr der Pastor am Sonntag, 30. Juni, um 14.45 Uhr den ersten Schuss auf den Schützenvogel abgeben. Danach schießt der Bürgermeister dran. Als Dritter zielt der amtierende Schützenkönig auf den Vogel. Dann wird es spannend. Denn dann wird der neue Schützenkönig ermittelt. Die Schießaufsicht liegt wieder einmal in den bewährten Händen von Schießwart Wilhelm Löppping. An die vierzig Jahre hat er beim Schützenfest in Holtwick die Schießaufsicht inne.

Den Wettbewerb wird auch Anneliese Averbeck verfolgen, die vor 40 Jahren von dem inzwischen verstorbenen Paul Thies zur Königin erwählt worden ist. Ebenso kommt Mathilde Heuer. Gemeinsam mit Hedwig Heidbrink, die inzwischen verstorben ist, stand sie der Königin als Ehrendame zur Seite. Das diesjährige Silberkönigshaus ist beim Schützenfest komplett vertreten. Kein Wunder! Silberkönig August Beumer möchte in diesem Jahr laut Information von Lembeck erneut die Königswürde erringen. Ob es ihm gelingt, sich gegen seine Mitbewerber durchzusetzen, wird sich zeigen. Die Zuschauer dürfen gespannt sein, wer den Wettkampf gewinnt. Bis dahin kann der amtierende König Norbert Vörding seine Regentschaft und seinen zweiten Königsball an diesem Samstag genießen.

Festablauf im Überblick

Samstag, 29. Juni: 

16.30 Uhr: Antreten am Festzelt zur Parade, Kranzniederlegung am Ehrenmal 

17.30 Uhr: Festgottesdienst 

18.30 Uhr: Parade mit amtierenden Thron 

20 Uhr: Königsball und Tanzabend 

Sonntag, 30. Juni: 

13 Uhr: Antreten der Schützen am Festzelt 

13.15 Uhr: Ammarsch zum Paradeplatz, Einmarsch der Fahnengruppen, Parade vo dem alten König 

14.45 Uhr: Vogelschießen 

17.30 Uhr: Antreten zur Parade vor dem König 

20 Uhr: Polonaise vor dem Festzelt mit großem Zapfenstrecih, anschließend Königsball 

Montag, 1. Juli: 

10 Uhr: Antreten am Festzelt zur Parade

11.45 Uhr: Frühschoppenkonzert mit der Musikkapelle Holtwick 

13 Uhr: Sternschießen

Für die beiden Königsbälle konnte die Band Mainstreet aus Vreden verpflichtet werden. Der Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Holtwick begleitet auch in diesem Jahr wieder den Umzug der Allgemeinen Bürgerschützen Holtwick. Mit von der Partie ist auch die Musikkapelle Holtwick.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare