Viele Aktionen an diesem Wochenende

Das Herz des Stoppelmarktes sind die Vereine vor Ort

+
Der Stoppelmarkt bietet auch einen offenen Flohmarkt, bei dem Besucher ihre Stände vom Darfelder Markt bis zur Gaststätte Feldkamp aufbauen kann.

Darfeld. Das Wochenende steht in Darfeld wieder ganz im Zeichen des Stoppelmarktes. Die Kirmes startet bereits an diesem Samstag, 31. August, um 15 Uhr. Der eigentliche Markt beginnt einen Tag später um 11 und endet um 18 Uhr. Vor allem die Vereine aus Rosendahl sorgen für Unterhaltung.

Für den Kirmesflair sorgen ein Autoscooter, ein Kinderkarussell und typische Buden, an denen beispielsweise Popcorn gekauft werden kann. Zu den Marktständen, die sich am Sonntag um den Ortskern zieren, verrät Martin Stauvermann von der Gemeinde Rosendahl noch nicht alle Details. Nur so viel: „Es werden wieder ausreichend Marktstände vertreten sein, das ist sicher.“ Weiterhin beleben werden die Vereine aus Rosendahl den Markt. Der Förderverein des Generationenparks in Darfeld wird beispielsweise an seinem Stand selbstgebackenes Brot anbieten, während bei dem Partnerschaftsverein Rosendahl – Entrammes/Forcé/Parné sur Roc der Darfelder Käse zu finden ist. Auch die Cafeteria wird – wie in den Jahren zuvor – im Haus der Partnerschaft zu finden sein.

Turo Darfeld organisiert Wettbewerb im Axtwerfen

Neben Ständen für das leiblichen Wohl bieten andere Vereine spannende Aktivitäten an – von einem Axtwurf-Wettbewerb vom Sportverein Turo Darfeld bis hin zum Bungee-Run-Wettbewerb der Kolpingsfamilie.

Die Firma Kreuziger wird zudem neben geplanten Aktionen einen bayrischen Biergaten anbieten. „Die Erlöse sollen für gemeinnützige Zwecke gespendet werden“, erklärt Stauvermann.

Die Aktionsbühne des Werberings wird auch wieder mit einem Programm vertreten sein. Ebenfalls zu finden wird auch ein Stand des Vereins „Hilfe für Menschen in Hoima/Uganda“ zu finden sein.

Nicht zu vergessen sind auch der offene Flohmarkt der sich vom Darfelder Markt bis zur Gaststätte Feldkamp zieht. Jeder, der etwas verkaufen möchte, kann dort kostenlos seinen Stand aufbauen. Die Gemeinde selbst wird neben Informationen auch Vorverkaufskarten für das Kulturprogramm verkaufen. Der Dreschclub des Heimatvereins Darfeld wird auch in diesem Jahr wieder Oldtimer-Trecker zeigen. Bei gutem Wetter ist zudem auch eine Dreschvorführung geplant.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare