Einbrüche und Körperverletzung

Eigentumsdelikte in Rosendahl und Billerbeck aufgeklärt: Zwei Tatverdächtige in Haft 

Zwei Osterwicker wurden wegen zahlreicher Delikte in Rosendahl und Billerbeck verhaftet.
+
Zwei Osterwicker wurden wegen zahlreicher Delikte in Rosendahl und Billerbeck verhaftet.

Mehrere Einbrüche in Schulen, Lebensmittelgeschäften und Wohnungen werden zwei Tatverdächtigen im Teenageralter aus Rosendahl vorgeworfen. Ein Haftrichter verkündete nun Haftbefehle.

  • Zwei Osterwicker im Teenageralter wurden verhaftet.
  • Ihnen werden zahlreiche Einbrüche in Rosendahl und Billerbeck vorgeworfen.
  • In einem Fall kam es außerdem zusätzlich zu Körperverletzung.

Rosendahl / Billerbeck. Nach zahlreichen Eigentumsdelikten in allen Ortsteilen der Gemeinde Rosendahl sowie in der Stadt Billerbeck befinden sich nun zwei Osterwicker in Haft.

In den vergangenen Tagen nahmen Polizisten die beiden 16 und 19 Jahre alten Rosendahler fest. Ein Haftrichter verkündete Haftbefehle.

Den beiden wird vorgeworfen seit dem Sommer des vergangenen Jahres mehrfach in Schulen, Lebensmittelgeschäfte sowie in zwei Fällen in Wohnungen eingebrochen zu sein. Auch mehrere Diebstähle aus Fahrzeugen dürften auf ihr Konto gehen. In einem Fall kam es zu einer Körperverletzung nachdem sie von einem Zeugen bei dem Aufbruch eines Autos angetroffen wurden. Hierbei verletzten sie den Zeugen durch einen Schlag gegen den Kopf.

Geständnis von einem Tatverdächtigen

Umfangreiche Ermittlungen unter anderem  Auswertungen von Videomaterial, DNA-Spuren und Fingerabdrücken sowie Zeugenaussagen überführten die Tatverdächtigen. Der tatsächliche Umfang der begangenen Taten zeigte sich letztlich durch das Geständnis eines der Tatverdächtigen.

Die Polizei Coesfeld hofft, dass nun in Rosendahl und Billerbeck Ruhe einkehrt. Die zahlreichen Straftaten hatten dort in den vergangenen Wochen und Monaten für viel Aufregung gesorgt.

Aktuelle Fallzahlen zu den Coronavirus-Infizierten im Kreis Coesfeld gibt es in unserem News-Ticker. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare