Schützenfest des Bürgerschützenvereins Darfeld

Ehrungs-Premiere: Auszeichnung für 70 Jahre Vereinstreue an „Rudi“ Tombrink

Darfeld. Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte wird diese Ehrung vergeben. Für 70 Jahre Vereinstreue wird Rudolf „Rudi“ Tombrink am kommenden Schützenfestsonntag ausgezeichnet. Darüber hinaus werden zwei weitere Mitglieder für 60 Jahre, 12 für 40 und 7 für 25 Jahre geehrt. Ein Ziel für das anstehende Schützenfest hat sich der 270 Mitglieder starke Schützenverein ebenfalls gesteckt: „Wir wollen drei Neumitglieder aufnehmen!“

Zuvor wurde bereits der Schützenbusch auf Vordermann gebracht und für die Festlichkeiten hergerichtet. Am vergangenen Samstag wurde auch schon mit dem traditionellen „Toog wegbriängen“ das Schützenfest eingeläutet.

Das Wochenende startet am Samstag, 6. Juli, um 16.30 Uhr mit dem Antreten vor dem Festzelt. Ab dann ist in Darfeld Ausnahmezustand. Um die Königswürde wird am Sonntag (Vogelschießen) und am Montag (Sternschießen) gerungen, um eine Ablöse für den amtierenden Vogelkönig Bernhard Wiesmann und den aktuellen Sternenkönig Matthias Schubert zu finden. 

Impressionen vom Schützenfest des Bürgerschützenvereins Darfeld 2018

Begrüßt werden neben den Gastvereinen aus Netter, Schagern Rokel, Höpingen und Oberdarfeld, auch die Silberkönigin Toni Vollmer und die Goldehrendame Gerti Gembalski, sowie natürlich alle kommenden Gäste.

Zum Thema:

Festablauf

Samstag, 6. Juli: 16.30 Uhr Antreten vor dem Festzelt 17 Uhr Hl. Messe, anschließend Kranzniederlegung am Ehrenmal 20 Uhr Polonaise und Königsball 

Sonntag, 7. Juli: 6 Uhr Wecken 8 Uhr Eieressen bei Bertmann 10.30 Uhr Antreten am Festzelt 11 Uhr Frühschoppen 13.30 Uhr Antreten am K+K-Markt, Königsschießen 18 Uhr Proklamation auf dem Schulhof 20 Uhr Polonaise und Königsball 

Montag, 8. Juli: 10.30 Uhr Antreten am Festzelt 11 Uhr Frühschoppen, Abholung der Majestät, Sternschießen, Ausklang im Busch

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare