An diesem Wochenende feiern die Hegerorter Schützenfest

+
Am Wochenende ist die Holtwicker Bauernschaft Hegerort wieder erfüllt von Marschklängen, Tanzmusik und dem Zapfenstreich – denn dann wird dort Schützenfest gefeiert.

Holtwick. Am kommenden Wochenende ist die Holtwicker Bauernschaft Hegerort wieder erfüllt von Marschklängen, Tanzmusik und dem Zapfenstreich – denn dann wird dort Schützenfest gefeiert. „Im vergangenen Jahr habe ich noch nicht erwartet, König zu werden“, erinnert sich André Wenzel, Schützenkönig des letzten Jahres. „Es war alles eine sehr spontane Sache, aber meine Regentschaft hat mir gut gefallen.“

Schon am Sonntag beim Königsschießen heißt es für den König und die Königin Denise Lining, die Krone weiterzureichen. Das Schützenfest beginnt am Samstag, 19. Mai, um 14.15 Uhr mit dem Antreten am Festzelt, um das amtierende Königspaar Denise Lining und André Wenzel abzuholen. Im Anschluss findet um 15 Uhr die Heilige Messe im Festzelt statt. Am Abend lässt sich das Königspaar noch einmal kräftig feiern – mit der Polonaise um 20 Uhr und dem darauffolgenden Königsball. Am Sonntag dreht sich dann alles darum, einen neuen König zu finden. Um 11.15 Uhr ist Treffen am Zelt, nach einem gemeinsamen Mittagessen geht es um 13 Uhr mit dem Antreten vor dem amtierenden Königspaar weiter. Mit der Parade wird dem Königspaar nochmals die Ehre erwiesen, bevor es mit dem Königschießen um 14 Uhr losgeht. Die zweite Parade findet an diesem Tag um 17 Uhr zu Ehren des neuen, noch unbekannten Königspaares statt. Traditionell wird das Paar mit seinen Ehrendamen und -herren von einer Pferdekutsche abgeholt. Um 20 Uhr steigt dann die Polonaise und der Zapfenstreich. Im Anschluss kann auf dem Königsball noch einmal ordentlich das Tanzbein geschwungen werden. Musikalisch begleitet wird der Abend von dem Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Legden und der beliebten Tanz- und Partyband „Spotlight“. 

Die Besucher des Schützenfestes dürfen sich in diesem Jahr auch auf neue Bänke und Tische auf dem Festzeltgelände freuen: „Mithilfe der finanziellen Unterstützung der Gemeinde und der ehrenamtlichen Hilfe unserer Mitglieder konnten wir auf dem Festzeltgelände einen neuen Zaun errichten und neue Bänke und Tische bauen“, freut sich Norbert Sendfeld, Präsident des Hegerorter Schützenvereins.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare