Alte Viehtrift an der B474 wird verfüllt

Der gekennzeichnete Radweg an der B474 ist aufgrund der Auffüllung einer Viehtrift und wegen Sanierungsarbeiten ab der kommenden Woche gesperrt.

Holtwick. Am Montag, 12. Februar, beginnt die Regionalniederlassung Münsterland von Straßen.NRW mit der Verfüllung einer Viehtrift im Kreuzungsbereich der B474 mit der L571 bei Holtwick.

Da die Viehtrift seit einigen Jahren nicht mehr genutzt wird und durch Setzungen Schäden in der B474 verursacht, soll sie nun mit 45 Kubikmeter fließfähigem Quellbeton verfüllt werden.

Vorweg wird ein Betonrohr mit einem Durchmesser von 60 Zentimeter eingearbeitet. Dies dient zur Notentwässerung der umliegenden Straßengräben. Um die Arbeiten durchführen zu können, muss der Radweg an der B474 vollgesperrt werden. Eine Umleitung für den Radfahrer ist über parallellaufende Gemeindewege eingerichtet.

Nach Abschluss der Verfüllung der Viehtrift wird noch der Radweg in dem Bereich saniert. Es müssen Absackungen und Unebenheiten reguliert werden. Hierfür werden vier bis acht Zentimeter von der Radfahrbahn abgefräst und durch eine neue Asphalttrag und Asphaltdeckschicht ersetzt. Diese Arbeiten finden unter halbseitiger Sperrung der B474 statt. Der Verkehr wird mit Baustellenampeln geregelt. Nach rund vier Wochen sollen die Arbeiten abgeschlossen sein. Die Baukosten betragen rund 100.000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare