Zwei neue Baugebiete in Nottuln rechtskräftig

+
In Appelhülsen sollen an der südlichen Bahnhofstraße neue Wohngrundstücke entstehen.

Nottuln. Auch in Nottuln wird momentan fleißig gebaut. Zwei Baugebiete sind rechtskräftig und stehen kurz vor der Bebauung. Voraussichtlich beginnen die Erschließungsmaßnahmen, das heißt der Straßen- und Kanalausbau, im Baugebiet „Nottuln Nord“ noch in diesem Jahr, sodass schon Mitte des nächsten Jahres der Wohnbau beginnen kann.

Auf einer Fläche von 6,3 Hektar sollen dann im Nottulner Norden 70 bis 100 Wohneinheiten entstehen. Geplant sind hierfür Einfamilienhäuser sowie Doppelhaushälften. Die Gemeinde Nottuln bekam hierbei neun Grundstücke zugeteilt, der gesamte Rest wurde privat vermarktet. „Der Andrang überstieg das Angebot deutlich. Wir können also jetzt schon sagen, dass das Gebiet gut angenommen wurde“, teilt Jonas Sonntag von der Gemeinde Nottuln mit.

Die Erschließungsarbeiten sollen demnächst außerdem im Baugebiet „Erweiterung Hellersiedlung“ im Ortsteil Appelhülsen beginnen. In dem bereits bestehenden Wohngebiet „Hellersiedlung“ gab es bisher eine freie Fläche, die nun in vier bis fünf Wohnbaugrundstücke umgewandelt wird. Zusätzlich sollen in einem Teilbereich eine Kindertagesstätte und drei Reihenhäuser entstehen. Die Gesamtfläche des neu zu erschließenden Gebiets beträgt 4 500 Quadratmeter. Die Bewerbungsfrist für die Wohngrundstücke ist bereits abgelaufen und die Gemeinde Nottuln verkaufte die Grundstücke.

Zusätzlich sind fünf Planverfahren für zukünftige Baugebiete in Gange. Die Planungen hierfür stecken allerdings noch in den Kinderschuhen und werden erst in den kommenden Jahren konkreter. Der Ortsteil Darup soll mit einem kleinen Gebiet am Ende der Straße „Zu den Alpen“ mit vier bis sechs Grundstücken für Einfamilienhäuser oder Doppelhäuser erweitert werden. Auch für den Ortsteil Schapdetten ist mit „Schapdetten Ost“ ein Gebiet in ähnlicher Größe vorgesehen. In Appelhülsen sollen an der südlichen Bahnhofstraße neue Grundstücke entstehen. Ein Feuerwehrgerätehaus und zusätzliche Wohnmöglichkeiten sind für das Gebiet „Dirksfeld“ in Appelhülsen geplant.

Des Weiteren soll ein etwas größeres Baugebiet im Südlichen Lerchenhain in Nottuln entstehen. Für die 6,5 Hektar ist derzeit eine bauliche Mischung aus hauptsächlich Einfamilien- und Doppelhäuser, aber gleichzeitig auch aus Reihenhäuser und ebenfalls aus Mehrfamilienhäuser angedacht. Hierfür fand bereits eine frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung statt, heißt es von der Gemeinde. Das Planverfahren wird nun unter Berücksichtigung der frühzeitigen Öffentlichkeitsbeteiligung und Beteiligung der Behörden sowie sonstiger Träger öffentlicher Belange fortgesetzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare