Start in den Mai mit Tanz und Co. Aufstellen des Maibaums in Appelhülsen am 30. April

+
Der Appelhülsener Maibaum wird am Bürgerzentrum aufgestellt.

Appelhülsen. Steht der Mai vor der Tür, wird in Appelhülsen nicht nur die Tradition erhalten, den Maibaum aufzustellen, sondern zugleich auch ein Event für die ganze Gemeinde auf die Beine gestellt. Auch in diesem Jahr wird der Maibaum wieder am Dienstag, 30. April, ab 17.30 Uhr aufgerichtet.

Ein Blickfang ist er auf jeden Fall: 15 Meter hoch und mit Girlandenkranz und Schwan geschmückt, der gleichzeitig als Wetterfahne dient. Hinzu kommen 20 Vereinsemblemes sowie drei holzgeschnitzte Wappen aus den Partnerstädten in Polen und Frankreich und dem Appelhülsener Dorfwappen. Im Rahmen eines bunten Programms wird er dann am Bürgerzentrum aufgestellt. Dies geschieht mit Hilfe der Freiwilligen Feuerwehr Appelhülsen und der Truppe um Heinrich Lenz.

Um die Tradition angemessen zu feiern laden die Initiatoren der Maibaumaktion Josef Holthaus, Heinrich Lenz und Günter Bendig zu einem bunten Programm für alt und jung ab 17.30 Uhr ab und im Frenkings Hof ein: Musikalisch unterhält Mark Hilkenbach mit seinen Dudelsackspielern. An den Bierständen bedient die Kolpingfamilie und das Panamateam, während der Heimatverein erneut Würstchen grillt. Für die kleinen (und großen) Besucher werden Spiele zum Zeitvertreib angeboten. Auch die Tanzgruppen vom Sportverein Arminia Appelhülsen sowie die Jugendfahnenschläger des Schützenvereins zeigen ihr Können. Nach Ende der Außenveranstaltung ist allerdings noch lange nicht Schluss: Gegen 21 Uhr wird im Bürgerzentrum Schulze Frenkings Hof weiter gefeiert. Bis zum Erntedankfest schmückt der Maibaum dann den Appelhülsener Ortskern.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare