Rutschen, Strudel und Wellenbad

Messdienerschaft St. Martinus Nottuln besuchte Erlebnisbad in Plettenberg

+
25 Messdienerkinder und 15 Betreuer verbrachten am Samstag einen erlebnisreichen Tag im „Aqua Magis“ in Plettenberg. In den Herbstferien geht es dann in einen Freizeitpark.

Nottuln (leo). Als „CrazySurfer“ oder als Rennfahrer in der „Formel-3-Racer“-Bahn erlebten die Messdiener aus Nottuln am Samstag das Erlebnisbad in Plettenberg. Das „AquaMagis“ hat elf Rutschen und jede Menge Wasserbecken, Strudel, ein Wellenbad und Whirlpools zu bieten.

Innerhalb dieser Attraktionen konnten die 25 Messdienerkinder und knapp 15 Leiter wählen und einen schönen Tag genießen. Als Resümee hielt die Teamleitung, bestehend aus Jonas Henke und Leonie Tölle, fest: „Das Feedback seitens der Kinder und Leiter war so gut, dass wir eine Veranstaltung dieser Art nun jeden Sommer anbieten möchten. Allerdings nicht wieder in den Ferien, da die Anmeldezahlen leider sehr gering ausfielen.“

In den kommenden Wochen soll ein Teambuilding-Tag für die Leiterrunde stattfinden, der die neuen und alten Messdienerleiter noch mehr zusammenschweißen soll.

Die Messdienerkinder und deren Eltern können sich für die Herbstferien schon den nächsten Termin im Kalender notieren: Wie jedes Jahr wird am zweiten Donnerstag in den Herbstferien, 24. Oktober, ein Besuch in einen Freizeitpark organisiert, zu dem sich die freiwilligen Helfer der Kirche anmelden können. Einladungen werden frühzeitig verschickt, sodass jedes Kind die nötigen Informationen erhält.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare