Literaturkurs des Rupert-Neudeck-Gymnasiums inszeniert Shakespeare-Komödie „Viel Lärm um Nichts“

Der Literaturkurs des Rupert-Neudeck-Gymnasiums – (noch) ganz ohne Kostüme

Nottuln. Schüler des Rupert-Neudeck-Gymnasius laden ein zu einer kurzweiligen Inszenierung der Komödie „Viel Lärm um Nichts“ von William Shakespeare. Sie wird von Oberstufenschülern am Donnerstag, 21. Juni, um 19.30 Uhr im Forum des Gymnasiums aufgeführt.

Das Stück dreht sich um den ewigen Kampf der Geschlechter, um Intrigen, Verwechselungen und die Liebe. Unter Leitung von Lehrerin Katrin Hesemann hat der Literaturkurs der Jahrgangsstufe Q1 die Komödie frei nach Shakespeare erarbeitet. Nach der Zuteilung der Rollen und dem ersten Kennenlernen der Handlung hat sich die Schülergruppe mit viel Feinarbeit mit der Inszenierung der Charaktere beschäftigt.

„Denn sie machen diese rasante Komödie mit all ihren Verwicklungen zu einem überaus fesselnden Stück“, erklärt eine Schülerin. Nun verspricht sich der Literaturkurs eine Aufführung mit jugendlichem Charme und prägnanten Figuren.

Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Der Eintritt ist frei. „Wir freuen uns gemeinsam auf einen amüsanten Abend“, so die Jugendlichen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.